Deutsches Digitales Frauenarchiv

Das Digitale Deutsche Frauenarchiv (DDF) wird die Bestände zur deutschen Frauenbewegung aus fast 40 Lesben-/Frauenarchiven, -bibliotheken und -dokumentationsstellen des i.d.a. (informieren, archivieren, dokumentieren) Dachverbandes bündeln und online zugänglich machen. Eines der größeren Archive und Dokumentationszentren ist das belladonna Frauenarchiv in Bremen. Die hier gesammelten Schätze zur Frauenbewegung werden in Form von Digitalisaten, Bestandsdaten und auch weiterführenden Informationen in Zukunft, dem sich im Aufbau befindenden Online-Portal zur Verfügung gestellt werden. Darunter befindet sich u.a. der Nachlass von Dr. Erika Riemer-Noltenius, eine der Mitbegründerinen des Bremer Beginenhof-Modells, Frauenrechtlerin und Mitinitiatorin der feministischen Partei.

Darüber hinaus hat belladonna maßgeblich an dem Konzept des DDF mitgearbeitet und wird im Fachbeirat des DDF durch die Geschäftsführerin von Belladonna, Maren Bock, vertreten sein.

Mit der Bündelung der Bestände und die zeitgemäße Aufbereitung in fachspezifischen Online-Dossiers leistet das DDF einen wichtigen Beitrag für Forschung und Bildung sowie darüber hinaus auch für die Gleichstellungs- und Genderpolitik. So können durch das DDF die unterschiedlichen Strömungen der Frauenbewegung ab 1800 widergespiegelt werden. Grund genug für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend BMFSFJ das Projekt jährlich mit 1,2 Millionen Euro bis 2019 zu unterstützen.

Das DDF ermöglicht es so allen Interessierten und auch großen Suchmaschinen wie Google direkt auf die einzigartigen und vielfältigen Materialien der einzelnen Einrichtungen des i.d.a. Dachverbandes zuzugreifen. So werden z.B. Originale aus dem Nachlass von Elisabeth Selbert, eine der „Mütter des Grundgesetzes“, bald direkt online recherchierbar sein, wie die Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig hervorhob.

Die Geschäftsstelle DDF in Berlin startete zum 1.7.2016 mit dem Aufbau des online-Angebots. Ab 2018 wird das im deutschsprachigen Raum einmalige Projekt online unter http://www.frauenarchiv.de zu finden sein.

  1 comment for “Deutsches Digitales Frauenarchiv

  1. Emilia
    31. August 2016 at 13:25

    Super! Gratulation an belladonna! Und Gratulation an uns alle, die wir die Nutznießerinnen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.