Aktiv in der Bremer Integrationspolitik

mod. Malerei, vier Personen halten sich an der Hand

(c) Heidemarie Gniesmer

Die neue Amtsperiode des Bremer Rates für Integration (BRI) beginnt im September 2017. Über einen öffentlichen Aufruf werden „in der Integrationsarbeit besonders erfahrene Personen“ gesucht. Bis zum 18. Mai 2017 können sich Interessierte bewerben, die in dem ehrenamtlichen Gremium für vier Jahre mitwirken wollen. Die acht ordentlichen und acht stellvertretenden Mitglieder werden dann durch einen Unterausschuss der Deputation für Soziales, Jugend und Integration ausgewählt.

Diese 16 in der Integrationsarbeit besonders erfahrenen Personen sollen einen Migrationshintergrund haben sowie in Vereinen, Verbänden und Initiativen engagiert sein. Da es sich beim Bremer Rat für Integration um ein Landesgremium handelt, sind Bewerbungen aus Bremen und Bremerhaven willkommen.

Der aus insgesamt 60 Personen bestehende Rat ist ein unabhängiges, überparteiliches Gremium. Er setzt sich engagiert für eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Migrantinnen und Migranten ein und fördert das Zusammenleben aller im Land Bremen lebenden Menschen. Die Beratung von Politik und Verwaltung im Land Bremen in integrationspolitischen Fragen sowie die Vernetzung in der Integrationsarbeit in Bremen und Bremerhaven gehört zu seinen vorrangigen Aufgaben. Die Bewerbung soll eine Darstellung der bisherigen Aktivitäten und der Motivation der Bewerberinnen und Bewerber enthalten sowie Referenzschreiben ihrer Organisationen oder Kooperationspartner und Kooperationspartnerinnen.

Weitere Informationen zum Bremer Rat für Integration sowie die Modalitäten der Bewerbung finden Sie hier…

Bewerbungen können per Post bis zum 18. Mai 2017 gesandt werden an:

Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport
Integrationsbeauftragte
Bahnhofsplatz 29
28195 Bremen
oder per E-Mail an: silke.harth@soziales.bremen.de

Ausführliche Informationen auch unter: www.soziales.bremen.de www.bremer-rat-fuer-integration.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.