Offener Blog

Alle Beiträge unseres offenen Blogs

Erwach(s)en

Strichmännchen mit geschwungenen Armen und einer Uhr statt einem Gesicht

Als ich jünger war, erschien es mir, als würde für mich mit jedem zusätzlichen Lebensjahr ein besseres Leben eintreten. Schulabschluss, ausziehen, studieren. Freiheit. Endlich alleine Entscheidungen treffen, nicht mehr Mama und Papa im Nacken. Durchatmen. Aber dass das Leben nach der Schule nicht nur Konfetti und Pfannkuchen ist, habe ich dann doch registrieren müssen. Hü…

Das Außerhalb in Bremen sucht ein Zuhause

In ther unteren Hälfte des Bildes sitzen Personen auf Sesseln im freien und schauen auf eine große Leinwand in der Mitte des Bildes. In der oberen Hälfte des Bildes sieht man ein Dach aus Lichtern und bunten Tüchern. Durch das Dach sieht man die Umrisse von Bäumen und einen dunkelblauen Nachthimmel.

„Das Außerhalb ist ein temporärer Ort für Musik, Kunst und Kultur unter freiem Himmel. Ein Treffpunkt für die Vagabunden, Überlebenskünstlerinnen und Träumer Bremens.“ Das neue Zuhause für den Sommer fehlt allerdings noch. Die Veranstalter*innen haben jetzt eine Crowdfunding-Aktion gestartet, um das Außerhalb 2.0 zu realisieren. Was ist das Außerhalb? Seit 2012 gibt es das Außerhalb-Kollektiv. Angefangen hat…

Helft den F Maggies

Cover des ersten F Mag mit Frau drauf

Schon der Anblick des Covers verschafft den Augen einen ersten Einblick in die Themen der folgenden 154 Seiten. Pink, kämpferische Pose der abgebildeten Frau, Feuerwerk und Ansporn an die Leser*innen: „Heul nicht, mach doch!“. Den F Maggies (Autor*innen des Magazins) gelingt nicht erst durch das Lesen der Artikel die Erzeugung eines Spannungsgefühls. Auch das Cover…

Memento Mori

Sonnenuntergang und in der Sonne eine Sanduhr

Aus gegebenem Anlass: Nicht erst seit London fegen Gedanken wie diese durch mein Gedächtnis. Aber „das waren Menschen, die sich morgens auf den Weg zur Arbeit gemacht haben und nie wieder nach Hause gekommen sind“ war ein Satz, der mir bis dahin nicht mehr vollends gegenwärtig gewesen ist. Deshalb ein Reminder an uns… Laufen. Heute,…

Ehe und Vereinbarkeit in Ost und West

Frau balanciert auf einer Mauer

Die zwei Begriffe „Familie“ und „Beruf“ sind von zentraler Bedeutung in der gegenwärtigen sozialwissenschaftlichen Diskussion um Gleichstellung, Emanzipation und ökonomische Karrierechancen. Das Problem der fehlenden Vereinbarkeit von Familie und Beruf soll als ein bedeutender hinderlicher Faktor beim Karriereeinstieg aufgezeigt werden. Karriere oder Familie? Wie Forschungen gezeigt haben, stellt die weitgehend fehlende Vereinbarkeit von Familie und…

Kunstausstellung „Multimedialeweltderfrau“

Junge Frau mit Laptop

Verloren in einer Welt aus Multimedia; ein Problem, das ganz viele Frauen betrifft, zum größten Teil unbewusst. Das Nacheifern der makellosen Selbstdarstellung im Internet nimmt zunehmend mehr Macht an über ihr Gedankengut. Damit wird selbstverständlich auch ihr Auftreten im Alltag verändert. Was man auf den hundertfach gelikten Bildern vieler User*innen nicht sieht, sind die problematischen…

Eine Lücke für mich

Zwei Frauen am oberen Ende einer Feuerwehrleiter vor blauem Himmel

Eine Lücke im Lebenslauf? Geht gar nicht, sagen einige. Ist manchmal aber ganz schön wichtig. S. macht aktuell ein Jahr Pause von ihrem Studium und genießt die Freiheit. Perfekt ist nicht immer gut Der Lebenslauf von S. liest sich wie eine perfekte Anreihung von Karriereschritten: Gute Schule, Begabtenprogramm, dann an die Uni. Studium mit dem…

Wer profitiert von der Arbeit nach dem Strichcode?

Frau an einer Nähmaschine

Über Jahrzehnte zeigten die Modedesigner*innen ihre Kollektionen im halbjährlichen Rhythmus – einmal die Sommermode, dann die Winterkollektion. Zwar gibt es immer noch die aufwendige Präsentationen der neuesten Entwürfe der Sommer- und Herbst/Winter-Mode für eine kleine, gut betuchte Käuferschicht. Die Produktion für den*die Normalverbraucher*in jedoch geschieht nicht nach Jahreszeiten, sondern nach Umsatz. Angebot und Nachfrage dank…

Teilzeitarbeit – Altersarmut?

zwei senioren hand in hand

„Warum hast Du denn in Teilzeit gearbeitet?“ fragt mich meine Tochter, „Sieben Jahre vor meiner Geburt hattest Du doch alle Zeit der Welt.“ – Im Rückblick gebe ich meiner Tochter Recht. Damals, 1963, siedelte ich frisch verheiratet mit meinem Mann nach Hamburg. Es bot sich für mich eine gut bezahlte Halbtagsstelle in einem Wirtschaftsverein an.…

Influencer*innen als Marketinginstrument

Detailaufnahme einer Computertastatur

Outfit-Shootings, Reiseberichte, Produktbewertungen oder auch Eventbesuche gesponsert von Unternehmen sind Hauptbestandteil ihrer Tätigkeit. Für einige ist es Hobby oder Nebenjob, für andere der Hauptberuf; die Rede ist von Influencer*innen. Als Influencer*in (vom englischen „to influence“: beeinflussen) werden in sozialen Netzwerken aktive Personen bezeichnet, die durch ihre Reichweite im kommerzialisierten Internet zu Marketing- und Werbezwecken von Unternehmen…