Veranstaltungstipp: „Coriolanus“

Für Fans von Klassikern, Theaterbegeisterte oder einfach für alle, die eine heimliche Leidenschaft für gutes, britisches Schauspiel hegen, bringt das Cinemaxx Bremen eine Aufzeichnung von „Coriolanus“, das im Dezember 2013 im Donmar Warehouse premierte. Wer die damalige Live-Übertragung im Januar 2014 im Cinemaxx Bremen verpasst hat, hat am 6. Juni 2016 die Chance, das gefeierte Stück noch einmal zu sehen. Mit erprobten Theaterdarstellern, bekannten Schauspielern und einer rasanten Inszenierung überzeugte das Stück schon bei seiner Erstaufführung.

Shakespeares „Coriolanus“

Portrait von William Shakespeare

(c) John Taylor, via Wikimedia Commons
William Shakespeare

Shakespeares späte Tragödie basiert auf der Lebensgeschichte des römischen Heerführers Caius Marcius Coriolanus aus dem fünften Jahrhundert v. Chr. Es spielt im politischen Rom, mit dem charismatischen Führer Caius Marcius, der nach einem großen Sieg gegen eine verfeindete Stadt in seiner Heimat Rom zurückkehrt. Für seine Tapferkeit im Erobern der Stadt Corioles wird er fortan Coriolanus genannt und will, auf Angebot des Senators hin, Konsul werden. Dafür braucht er aber die Stimmen des gemeinen Volks – und der arrogante Soldat hasst die armen Bürger Roms. Seine Kampagne, in der er förmlich um Stimmen bei den verhasten Plebejern bitten muss, wird sabotiert von Brutus und Sicinius, zwei Tribune des Volkes, die ihn dazu provozieren, seine ganze Wut über die arme Bevölkerung laut auf dem Marktplatz zu verlauten. Er wird daraufhin als Feind des Volkes verurteilt und ins Exil versendet. Doch Coriolanus hat einen Plan für Rache und wendet sich dafür an einen gefährlichen Partner. Wie es weitergeht, soll aber natürlich nicht verraten werden.

Die Besetzung

Das Aushängeschild dieser Aufführung war Tom Hiddleston als Coriolanus, ein britischer Schauspieler, bekannt durch seine Rolle as charismatischer Bösewicht Loki aus dem Thor-Filmen. Hiddelston sammelte in der BBC Miniserie The Hollow Crown schon Erfahrung in Shakespeare-Stücken. Deborah Findlay überzeugt als Coriolanus‘ herrische Mutter Volumnio, gegenüber der Dänin Birgitte Hjort Sørensen als Ehefrau Virgilia, die treu an der Seite ihres Mannes steht. Der heimliche Star der Aufführung ist Mark Gatiss, den Fans der Serie Sherlock als Mycroft, Sherlock Holmes‘ Bruder, kennen. Als Senator Menenius ist er der Berater von Coriolanus in dessen Kampagne und begeistert in dieser Nebenrolle.

Bei wem wir jetzt Interesse geweckt haben, der muss sich beeilen: Karten können auf der Webseite des Cinemaxx Bremens reserviert werden und müssen spätestens eine Woche vor der Vorstellung abgeholt werden.

Kim-Nicola Hofschröer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.