Vernissage der Foto-Ausstellung von Kerstin Rolfes: »Platz da! Darf man heute noch behindert sein?«


Lade Karte ...

Veranstaltungsort
Zentralbibliothek Bremen

Datum + Uhrzeit
21.03.2017
17:00
Kategorien
Weitere Informationen
Veranstalterinnen: Zentralbibliothek
barrierefrei: ja
Kosten: Keine

(c) Kerstin Rolfes – Rahel mit Ballkleid

»Platz da! Darf man heute noch behindert sein?«

Ausstellungseröffnung mit Gesa Ohse, Vorsitzende von 21 Hoch 3 e.V. (Begrüßung) und Dr. Joachim Steinbrück, Landesbehindertenbeauftragte der Freien Hansestadt Bremen (Einleitung). Präsentiert vom Bremer Elternverein 21 Hoch 3 e.V.

Wie leben Familien mit Kindern mit Trisomie 21, auch bekannt als Down Syndrom? Wie sehen sich die Kinder selbst? Werden sie sich ihren Platz in der Welt erobern – und wie viel Platz räumt die Gesellschaft ihrem Anderssein ein? Fragen, mit denen sich die Fotoausstellung „PLATZ DA! Darf man heute noch behindert sein?“ auseinandersetzt.

Die Bremer Fotografin Kerstin Rolfes hat Familien und Kinder mit Trisomie 21 begleitet, zum Teil von der Geburt bis zur Volljährigkeit. Eine Auswahl ihrer Bilder ist im Rahmen der Fotoausstellung zu sehen. Die Fotos zeigen alltägliche Szenen, die jeder aus seiner eigenen Kindheit und Jugend kennt: ein 17-jähriger im CD-Laden, ein 15 Jahre alter Teenager schminkt sich, drei Geschwister kuscheln auf dem Sofa, toben herum, ein Kleinkind mit Lätzchen beim Essen. Und doch sind die Bilder besonders. Denn gerade in ihrer Alltäglichkeit brechen sie mit dem Klischee. Dem Klischee, dass Menschen mit Down Syndrom unnormal sind.

Zentralbibliothek / Krimibibliothek, 17 Uhr, Eintritt frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.