Andrea: 7 Fakten – 7 Antworten

Wir wollen euch in dieser Reihe zeigen, wer „das Team der frauenseiten.bremen“ eigentlich ist und was von uns im Redaktionsalltag alles so gewuppt wird. Abgesehen von den hier vorgestellten Frauen haben wir noch einen Pool von Unterstützerinnen in Sachen Statistikauswertung, technischer Unterstützung, Checken der Kommentare und Bilder und Beratung in jeglicher Hinsicht. Und dann gibt es natürlich noch unsere tollen Autorinnen und treuen Leser*innen. Vielen Dank euch allen! Und nun: Viel Spaß!

Andrea schaut durch die Tür ins Büro

© Andrea

Name:
Andrea

Aufgabe bei den frauenseiten.bremen:
Klebstoff, Redaktionslogistin, Freiwilligenantreiberin, Social Media

7 Fakten

Schokoladenadmirantin | Leseratte | „Viertel“-Pomeranze | Feministin | Kinogängerin | Italien-Liebhaberin | Berliner Schnauze

7 Antworten

Wie sieht dein gewöhnliches Morgenritual aus?
Mindestens 2x Snoozen, um mich auf das Chaos des Tages einzustimmen (am Wochenende übernehmen das ab 7:00 Uhr die Enkel), Bad, Frühstück mit Brot und heißem Wasser, Küsschen links, Küsschen rechts und dann die Fahrt mit dem Fahrrad zur Arbeit genießen (das Wetter lässt es tatsächlich meistens zu)

Dein Lieblingsartikel auf den frauenseiten.bremen und warum?
Der Artikel „Das reicht uns nicht!„, weil er aufzeigt, wie wichtig auch heute noch frauenpolitische Arbeit ist und dass Feminismus kein Gejammer alter Frauen ist.

Warum ist es dir wichtig, dich für Frauenpolitik, Gleichberechtigung und/oder Feminismus zu engagieren?
Weil wir heute in Deutschland immer noch einen der größten GenderPayGaps haben und ich nicht möchte, dass irgendwer meiner Enkelin das Pfeifen madig macht, nur weil sie ein Mädchen ist.

Wofür würdest du dir selber eine Krone verleihen?
Für meine unendliche Geduld… und auch, wenn ich sie endlich mal lassen würde 🙂

Welches ist dein Lieblingsplätzchen in Bremen?
Ein Café auf dem O-Weg.

Woran beisst du dich so fest, dass du vergisst zu pinkeln, zu essen und zu trinken?
Leider beim Surfen im Internet

Wo willst du im Juli 2020 sein?
In einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt im Viertel und/oder am Eingang zum Bois de Boulogne in Paris.

Die anderen Einzelportraits unserer Teammitglieder findet ihr übrigens hier: 7 Fakten – 7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.