Belladonna-Gründerinnenpreis verliehen

Am 26. November 2014 wurde der mit 5.000,- € dotierte Preis in der Bel Étage am Brill in Bremen vor über 200 Gästen verliehen. Die Gewinnerin des 8. Belladonna Gründerinnenpreises ist Barbara Hüchting vom Findorffer Bücherfenster, überreicht wurde der Preis von Wirtschaftssenator Martin Günthner und dem Leiter Firmenkunden der Sparkasse Bremen Ralf Paslack.

Barbara Hüchting hat eine bewegte Biografie hinter sich: Sie ist als Quereinsteigerin eigentlich zufällig Unternehmensnachfolgerin der 26 Jahre bestehenden Buchhandlung geworden. Sie studierte Anglistik und Germanistik in den USA und in Freiburg, arbeitete in Verlagen und bei PR Agenturen bis sie dann als Dramaturgin in die Theaterwelt in Hagen einstieg. Doch 2007 zog es sie in ihre alte Heimat zurück.
Drei Faktoren machten sie zur Unternehmerin:
1. Der Wunsch nach Selbstständigkeit verbunden mit Kontakt zu Menschen
2.Die  Literatur lag ihr ein Leben lang am Herzen
3. Sie begegnete den Buchhändlerinnen in Findorff, die ihre Buchhandlung abgeben wollten.

Verleihung des Gründerinnenpreises von belladonna

(c) Kerstin Rolfes

Im Februar 2010 war es dann so weit: Sie eröffnete das Findorffer Bücherfenster. Seitdem ist viel passiert. Sie verdreifachte den Umsatz, die Anzahl von Beschäftigten wuchs von damals 1,5 auf jetzt 5 Mitarbeiterinnen, und sie selbst startete mehrere Initiativen, um im Stadtteil Findorff bekannt zu werden. Bundesweit initiierte sie den Verein „buy local“, der sich für den Einzelhandel stark macht und vor allem die regionalen kleinen Geschäfte in den Stadtteilen und in den Stadtzentren fördern will. Es gehe um das Bewusstsein, die Geschäfte vor Ort zu nutzen, tarifgerechte Bezahlung zu gewährleisten und hier Steuern zu bezahlen, anstatt große anonyme Konzerne wie Amazon u.a. zu unterstützen, deren Arbeitsbedingungen und Steuerpolitik in die Kritik geraten sind. Beim Findorffer Bücherfenster braucht niemand auf den Service zu verzichten, Bücher können online bestellt oder sogar bequem nach Hause geliefert werden. All das ist hier selbstverständlich. Bei Frau Hüchting stehen die Kundinnen und Kunden im Vordergrund und ihre Beratung ist individuell.

„Ihre hervorragende Vermarktung, ihre kreativen Verkaufsideen, ihre weitreichende Vernetzung und dazu die enorme Umsatzsteigerung sind so überzeugend gewesen, dass Frau Hüchting der belladonna Gründerinnenpreis 2014 zugesprochen wurde“, so die Begründung der Jury.

Ziel des Preises ist es, „die Existenzgründung von Frauen in der Öffentlichkeit, insbesondere in der Wirtschaft und in den Medien sichtbar zu machen“, erklärte Maren Bock den über 200 anwesenden Gästen in der Bel Étage. Der Preis soll Frauen ermutigen in bestimmten Lebenssituationen über eine Existenzgründung oder auch Unternehmensnachfolge nachzudenken.

Zur Jury gehören: belladonna – Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V., afz/ZIB Bremerhaven – Beratungsstelle Frau und Beruf, Frauen in Arbeit und Wirtschaft (FAW), Frauengleichstellungsstelle Bremen (ZGF), RKW Bremen GmbH und Verband deutscher Unternehmerinnen/Bremen-Weser-Ems.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.