Berühmte Tänzerinnen #2: Ginger Rogers

Ginger Rogers (1911-1995)

Frauenporträt

(c) By Unknown photographer (GingereBay) [Public domain], via Wikimedia Commons

Eine der wohl bekanntesten Tänzerinnen aus Amerika ist Ginger Rogers. Nicht nur ihre tänzerischen Fähigkeiten, die sie besonders mit ihrem zeitweiligen Filmpartner Fred Astaire auf die Leinwand brachte, halfen ihr im Showbusiness der 1920er und 30er Jahre. Ihren Bekanntheitsgrad erreichte sie zunächst aufgrund ihrer schauspielerischen Fähigkeiten. Entgegen Anna Pavlova steht Ginger in unserer Reihe berühmter Tänzerinnen nicht für eine bestimmte Tanzrichtung. Das liegt wohl auch daran, dass Ginger schnell die Begeisterung für die Schauspielerei entdeckte, wobei das Tanzen eine nicht unwichtige Rolle gespielt haben dürfte. Dennoch beherrscht Ginger verschiedene Tanzarten.

Filme wie Swing Time oder Top Hat sind weit bekannt. In einer Szene springen, ja fliegen Ginger und Fred förmlich über eine Balustrade, ohne den gemeinsamen Tanz zu unterbrechen (Video Swing Time). Doch nicht erst mit Fred Astaire an ihrer Seite stellte Ginger ihre Tanzbegabung unter Beweis. Bereits im Alter von 14 Jahren gelang es ihr, einen Charleston Wettkampf zu gewinnen. Dieser brachte ihr prompt einen Vierjahresvertrag im Interstate Circuit ein. Für Ginger begann ihre Karriere also durch das Tanzen. Mit Fred Astaire schreib Ginger schließlich Filmgeschichte. Sobald die beiden zusammen erscheinen strahlt die Leinwand. Ihr Tanz sprüht von Leichtigkeit und Energie. Nahtlos scheinen sie von solo Bewegungen zurück in die geschlossene Tanzhaltung zu kommen, als hätten beide ihr Leben lang nichts anderes gemacht.

Maren Göttke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.