Gesundheit

Alles zum Thema Gesundheit auf den frauenseiten.bremen

Interview mit Heike Schiffling zum Hebammentag: „Da ist noch deutlich Luft nach oben“

Kleiner Junge mit Skateboard: Text "Geboren mit der Hilfe seiner Hebamme"

Hebammen-Landesvorsitzende Heike Schiffling über die Situation der Geburtshilfe in Bremen Samstag, 5. Mai 2018, ist Internationaler Hebammentag. Hohe Haftpflichtprämien und in der Folge Berufsaufgabe vieler freiberuflicher Hebammen, immenser Arbeitsdruck für Geburtshelferinnen in den Kliniken, lange Wege für Schwangere, weil kleine Kliniken ihre Kreißsäle schließen – das sind die Schlagzeilen, mit denen Hebammen und Geburtshilfe in…

„Geburtshilfe geht nicht ohne Hebammen“

Farbfoto von Bettina Wilhelm vor einer Bücherwand und einem Fenster mit rotem Schal

Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau Landesfrauenbeauftragte Bettina Wilhelm zum Internationalen Hebammentag am 5. Mai „Hingucken und handeln – für den Hebammenberuf!“, fordert die Bremer Landesfrauenbeauftragte Bettina Wilhelm zum Internationalen Hebammentag am Samstag, den 5. Mai. „Die Situation der Hebammen spitzt sich seit Jahren zu. Das gilt für die freiberuflichen wie für…

Unsere Frau der Woche: Odile Fillod

Ein Modell einer Klitoris liegt auf einer offenen Handfläche

Sexualkundeunterricht in der Schule. Wisst ihr noch, wie es war? Ein bisschen kannten wir uns schon vorher aus. Von älteren Geschwistern, aus dem Fernsehen, vom Hörensagen. Unser*e Lehrer*in hat dann unsere Wissensbruchstücke zusammengefügt und durch Unbekanntes ergänzt. Nach ein paar Stunden wussten wir bestens Bescheid. Immerhin konnten wir jetzt ein Kondom über einen Holzpenis ziehen oder einen…

Unsere Frau der Woche: Molly Burke

schematische Übersicht aller englischen Buchstaben und deren Version in Blindenschrift

Sie reist für ihr Leben gern, liebt Mode, mag Sushi und kuschelt gerne mit ihrem Hund Gallop. Und sie ist blind. Gallop ist ein Blindenhund. Die Youtuberin Molly Burke lässt wöchentlich die Welt an ihrem ganz speziellen und doch so normalen Alltag als junge (blinde) Frau teilhaben und klärt damit nicht nur über ihre Erkrankung auf,…

Mit dem Rad unterwegs: Die richtige Haltung gewinnt

Gelbes 26er Rad mit Ballonreifen

„Mit Frühlingstouren vertreiben Sie die Winterschatten und lüften Kopf und Rad“, heißt es in der Fahrradzeitschrift pedal des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) für Bremen und umzu. Dass das Radfahren hervorragend für die Erhaltung und Steigerung der körperlichen und seelischen Gesundheit ist, braucht wohl nicht mehr betont zu werden. Dabei kommt uns das außerordentlich gut ausgebaute Radwegenetz in…

Mein alter Affe Angst

Ein Kuscheltieraffe, der sich die Augen zuhält

In fast jeder Stunde erzählt mir meine Therapeutin etwas von meiner Angst. Damit geht sie mir gehörig auf die Nerven. Sie tut fast so, als wäre ich höchstpersönlich die gebündelte Angst. Doch da stimme ich nicht mit ihr überein. Denn die Furcht ist ja nur ein Gefühl. Daher entschied ich mich, meine Gedanken aufzuschreiben. Aus…

Das verkannte Leiden – Endometriose

Schematische Darstellung von Endometriose im weiblichen Unterleib

Laut Schätzungen leiden 7-15 Prozent aller Frauen im geschlechtsreifen Alter – das sind in Deutschland 2-6 Millionen Frauen – unter der Endometriose. Und wissen es oft gar nicht. Vom Auftreten erster Symptome bis zur Diagnosestellung vergehen daher durchschnittlich 6 Jahre. Die gute Nachricht zuerst Endometriose ist eine chronische, aber gutartige Erkrankung. Dabei siedelt sich Gewebe…

Mit dem Blues unterm Weihnachtsbaum

Weihnachts-Depression, Adventskranz, schw/weiss, mit vier brennenden Kerzen

Dauerstress, Einsamkeit und Melancholie – das geht für viele mit der Weihnachtszeit Hand in Hand. Gibt es die sogenannte „Weihnachts-Depression“ wirklich? Wen der Advent tatsächlich psychisch belastet und wie wir in dieser Zeit für uns sorgen können, erfahrt ihr im folgenden Text. Die Weihnachts-Depression gibt es nicht! Bekanntlich schlägt ja die Winterzeit der einen oder anderen…

Bund soll Kosten für kostenfreie Verhütungsmittel übernehmen

Zeichnung grüne Pillenpackung mit Wochentagen beschriftet

Senatorin Stahmann begrüßt den Bundesratsbeschluss zu kostenlosen Verhütungsmitteln.   Der Bund solle die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass die Kosten für ärztlich verordnete Verhütungsmittel unbürokratisch möglichst aus seinen Mitteln übernommen werden. Damit soll sichergestellt werden, dass Frauen nicht aus finanziellen Gründen auf eine sichere, für sie passende Verhütungsmethode verzichten.   Verhütung darf nicht vom Geldbeutel…

Mach den Mund auf: Sexismus von Ärzt*innen

Unterschiedliche Tabletten

Als meine Freundin Robin* mit Herzrhythmusbeschwerden zu ihrem Hausarzt ging, wollte sie eigentlich nur eine Überweisung an eine*n Kardiolog*in. Dieser fragte sie nach ihren Lebensumständen. Was mache sie beruflich? Ginge sie zur Uni? Wie käme sie mit allem klar? Robin schilderte, wie ihr Studium sie belastete und sie viel Stress hatte. Der Arzt wollte ihr dann ein…