Drehbuchwerkstatt 2015

Mit der Drehbuchwerkstatt 2015 bietet das Bremer Literaturkontor Autorinnen und Autoren die Möglichkeit unter professioneller  dramaturgischer Anleitung einen Stoff für ein Drehbuch zu entwickeln. Die Werkstatt richtet sich an Autor*innen, die ihren Wohnsitz in Bremen oder dem angrenzenden Umland haben. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf sechs begrenzt.

Anforderungen:

Die Teilnehmer*innen sollten bereits Erfahrung im Drehbuchschreiben oder in einer anderen literarischen Gattung vorweisen können. Ziel ist die Erstellung eines ausgereiften Treatments sowie einzelner Szenen und Sequenzen für eine erste Drehbuchfassung.

Die Teilnehmer*innen bringen eine Ideenskizze/ein Pitch für ein Drehbuch mit. An vier Werkstattwochenenden entwickeln sie diese Idee weiter und schreiben ein Exposé, ein Treatment, Szenen und Sequenzen. Hierbei kommen unter anderem Methoden des Kreativen Schreibens zum Einsatz. Einen Leitfaden für die Arbeit bieten die Fragen: Welche Geschichte will ich erzählen? Wie erschaffe ich glaubwürdige Figuren? Wie entwerfe ich einzelne Szenen? Wie funktionieren gute Dialoge?

Die Arbeitsergebnisse werden in der Gruppe zur Diskussion gestellt und weiterentwickelt. Zur Drehbuchwerkstatt gehört zudem eine szenische Abschlusslesung.

Bewerbungen sollen mit Lebenslauf, Pitch/Ideenskizze (1-2 Seiten) und Probeszene (1-2 Seiten) in vierfacher Ausfertigung an das Bremer Literaturkontor, Villa Ichon, Goetheplatz 4 geschickt werden. Die Teilnahme an der Drehbuchwerkstatt gilt als Stipendium und ist gebührenfrei.

Kontakt: Angelika Sinn, Bremer Literaturkontor,  Tel.: 0421-327943
E-mail: info@literaturkontor-bremen.de

Einsendeschluss ist der 20. Februar 2015.

Anhand der eingereichten Texte wählt die Jury bestehend aus Jens Ulrich Davids (Bremer Literaturkontor), David Safier (Drehbuchautor und Bestsellerautor) und Regina Weber die sechs Teilnehmer*innen der Drehbuchwerkstatt 2015 aus. Die Teilnehmer*innen werden Ende März benachrichtigt.

Termine der Drehbuchwerkstatt 2015:
1. Werkstattwochenende: 24.-26. April 2015 (Vom Pitch zum Exposé)
2. Werkstattwochenende: 03.-05. Juli 2015 (Vom Exposé zum Treatment)
3. Werkstattwochenende: 11.-13.September 2015 (Vom Treatment zur Szene)
4. Werkstattwochenende: 06.-08. November (Szene, Sequenz und Dialog)
Abschlusslesung: Ende 2015

Beginn der Drehbuchwerkstatt: Freitag, 24. April 2015, 18 Uhr
Ort: Bremer Literaturkontor, Villa Ichon, Goetheplatz 4

Regina Weber hat viele Jahre als Redakteurin für die ARD gearbeitet. Seit 2004 ist sie freiberufliche Film- und Fernsehdramaturgin und hat zahlreiche Serien, TV- Spielfilme und Kinostoffe lektoriert und dramaturgisch begleitet – zum Beispiel den Bremer Tatort und die Vorabendserien „Berlin, Berlin“, „Großstadtrevier“ und „Türkisch für Anfänger“. Im Wintersemester 2012/13 und Sommersemester 2013 war Regina Weber an der Bremer Universität Dozentin für Kreatives Drehbuchschreiben. Sie ist Mitglied im Verband für Film- und Fernsehdramaturgie e.V., VeDRA.

(www.dramaturgenverband.org/profil/regina-weber)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.