Eine-Welt-Tag: „Das geht und alle an!“

Eine-Welt-Tag, Stadtmusikanten mit Schild auf dem fair steht

(c)frauenseiten ; Robers

Einladung zum Regionalen Eine-Welt-Tag am 20.10.2017 um 15:30 Uhr in der Gesamtschule Bremen-Mitte, Hemelinger Str. 11.

Unter dem Motto „Schritt für Schritt Bremen und die Welt verändern“ wird am 20.10.2017 der erste regionale Eine-Welt-Tag in Bremen stattfinden. Jugendliche aus mehreren Schulen nehmen an Workshops teil und zeigen anschließend die Ergebnisse – zum Beispiel in der ökofairen Modenschau. „Das geht uns alle an!“ lädt nachmittags alle ein, sich gemeinsam mit verschiedenen Akteuren aus dem Stadtteil auf kreative Art Gedanken zu machen, wie es mit der Entwicklung im Stadtteil, in Bremen und der Welt weitergehen kann.

In den Workshops setzen sich die Schüler*innen mit spannenden Fragen rund um das Leben in unserer globalisierten Welt auseinander: Wie kann fairer Welthandel aussehen und wo finde ich die Produkte in Bremen? Was ist nachhaltige Mobilität und was braucht es dafür? Welche Bilder haben wir über andere Länder im Kopf und sie über uns?

Hand greift nach Einkaufstasche

© frauenseiten ; Robers

Für die Workshops wurden überwiegend Referent*innen von Verbänden aus der Region engagiert. Dadurch können die Teilnehmenden viele spannende Angebote wahrnehmen und neue Impulse zurück an ihre Schulen tragen. Mit dabei sind zum Beispiel Bildung trifft Entwicklung, der Bremer Jugendring, der BUND, IDRGculture, und das Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung (biz).

Für die begleitenden Lehrkräfte wird ein Workshop zur Einführung in das „Globale Lernen“ angeboten. Darin erhalten sie konkrete Anregungen für den Unterricht und erfahren mehr über die Zusammenarbeit mit außerschulischen Bildungsanbietern.

Veranstalter des Tages ist das biz im Rahmen von „globo:log – Regionale eine-Welt-Tage Bremen/ Niedersachsen“, in Kooperation mit dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen VNB e V. und der Gesamtschule Bremen-Mitte. Das BNE-Netz Bremen ist Mitveranstalter des öffentlichen Teils und ist mit Infoständen dabei.

Grafik eines Preisschildes

© frauenseiten ; Robers

Interessiert? Dann kommen Sie am 20.10. nachmittags zur öffentlichen Abschlussveranstaltung. Die Anmeldung von Schüler*innen und Lehrer*innen zu Workshops ist noch möglich. Weitere Informationen zu Inhalten und Anmeldung gibt es bei http://globolog.net/bremen.html oder im biz bei Birte Habel, Tel.: 0421-171910,  mailto:b.habel@bizme.de

Das Projekt: 6 Tage – 6 Orte – 1000 Möglichkeiten: Nicht nur in Bremen, sondern auch in Lüneburg, Oldenburg, Osterode, Ostrhauderfehn und Twistringen hat je ein Eine-Welt-Tag stattgefunden. Insgesamt sind das etwa 1200 Schüler*innen und 78 Workshops. Das Projekt wird gefördert durch Engagement Global im Auftrag des BMZ, durch Bingo! Die Umweltlotterie und den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.