Es ist Zeit für Fridays for Future…

Freitag – und es ist Zeit für #FridaysforFuture

(c) Fridays for Future Bremen / Foto: Videoproduktion Eike Dahle

Gerade haben Mitglieder der Bremer Gruppe „Fridays for Future eine „verpflichtende Nachhilfestunde“ für die – mutmaßlich – neue Bremer Regierung im Überseemuseum abgehalten: Immerhin drei Parteien, die in Sache Umwelt in eine ähnliche Richtung streben. Referenten waren gekommen vom WWF und vom Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme.

Blauer Engel in Bremen

Am 12. und 13. Juni hat Bremens Umweltsenator das Beschlussgremium des Umweltzeichens Blauer Engel nach Bremen geladen, um die erste Sitzung der neuen Berufungsperiode der Jury Umweltzeichen abzuhalten. Die Freie Hansestadt ist durch Dr. Diana Wehlau, Referatsleiterin für „Umweltinnovationen & Anpassung an den Klimawandel“ vertreten. Die Jury trifft sich mindestens zweimal im Jahr, um neue „Umweltzeichen-Produkte“ zu untersuchen und darüber zu entscheiden.

Gemeinsam (c) Heinrich-Böll-Stiftung

Was ist die Macht der Commons?

„Frei, fair und lebendig – Die Macht der Commons“ heißt das Buch von Silke Helfrich, das sie am 24. Juni auf Einladung der Heinrich Böll Stiftung im Institut français vorstellt. Wie das in der Praxis funktionieren könnte wird sie auch darstellen. Jenseits von Markt und Staat zeigt die Welt der Commons, der selbstverwalteten Gemeingüter, Wege auf, sich solidarisch, demokratisch und nachhaltig zu organisieren, Reichtümer gemeinsam zu erwirtschaften und zu verteilen. Dabei reichen die Beispiele von unzähligen Gemeinschaftsgärten bis zur Wikipedia.

Und gibt es eine feministische Lösung?

Gibt es auch eine feministische Lösung zu den Problemen des Klimawandels? Laut der früheren irischen Präsidentin Mary Robinson gibt es sehr viele davon! Ihr Podcast Mothers of Invention geht jetzt in die zweite Staffel und ist enorm beliebt. Diese Woche zu Gast: Dalee Sambo Dorough, Vorsitzende des Inuit Circumpolar Council. Laut Mary Robinson sind Frauen in allen Regionen der Welt die Hauptleidtragenden des Klimawandels – und es sind außergewöhnliche Frauen, die die „Klima-Innovation“ vorantreiben. Wie sie so schön sagt:
Climate change is a man-made problem — with a feminist solution!

Ricarda

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.