Frau des Jahres: Anette Klasing

Anette Klasing

(c) Schütte

Die frauenseiten freuen sich riesig, dass Anette für diese Auszeichnung gewählt wurde. Seit vielen Jahren ist sie ein Meilenstein in der Frauen- und Mädchenpolitik in Bremen und international.

Die Arbeit mit Jugendlichen und besonders mit Mädchen und Frauen durchzieht die berufliche Biografie von Anette Klasing. Sie war seit 1986 als Bildungsreferentin beim Bremer Landes- und Stadtjugendring tätig, bevor sie 1994 ins LidiceHaus Bremen wechselte. Diese Einrichtung ist benannt nach einem kleinen Dorf in der besetzten Tschechoslowakei, dessen seine BewohnerInnen 1942 Opfer eines brutalen Racheaktes der SS und der Wehrmacht wurden.

Anette organisierte regelmäßig Dialogseminare mit deutschen, israelischen und palästinensischen Teilnehmerinnen. Die Rechte von Frauen und Mädchen, aber auch deren Stärke, Vernunft und Hoffnung auf friedliche Lösungen im Nahen Osten waren und sind für sie ein wichtiger Fokus der Bildungsarbeit:

Von 2004 bis 2006 arbeitete Anette im Internationalen Begegnungszentrum Bethlehem / Westbank und Willy Brandt Centrum / Jerusalem.

„Lidice ist Programm. Programm für eine politische Bildungsarbeit, die sich der Begegnung und Solidarität, der Selbstbestimmung und Gerechtigkeit verschrieben hat. Wir verstehen das LidiceHaus als einen lebendigen Ort für die Entwicklung und das Lernen von Demokratie und den Dialog mit und zwischen den Kulturen und Religionen mit seinen Chancen und Defiziten.“ So stellt sich das Bildungszentrum selbst dar – und nichts könnte die Arbeit und das Engagement von Anette Klasing besser beschreiben.

In ihrer Zeit in Israel hat Anette eine Serie von mehr als 20 Artikeln über ihre Erfahrungen und Erlebnisse auf den frauenseiten veröffentlicht – eindrucksvoll, berührend, zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Wer diese Reihe noch einmal nachlesen möchte, findet sie in unserem Archiv

Liebe Anette, wir gratulieren dir ganz herzlich zur Ehrung als „Frau des Jahres 2015“ und wünschen dir weiterhin viel Kraft und Energie für deine tolle Arbeit!

Die frauenseiten-Redaktion

Dr. Doris Bollinger hat die Laudatio verfasst, die wir hier anhängen – für alle, die nicht im Rathaus waren: es lohnt sich nachzulesen!

Laudatio Anette Klasing

  3 comments for “Frau des Jahres: Anette Klasing

  1. Eschweiler sagt:

    Hier bin Ich, Rolf
    ein einfacher oder auch einfältiger dummer Mann.
    Ihr seid so omniscient -und potent, daß ich mich frage, wozu ich eigentlich auf dieser Welt nütze bin. –
    In der Gegenwart, die final auf die Neue Weltordnung zusteuert, wird es mir zunehmend klarer: Ich bin nichts anderes als Ihr: ein Opfer dieser Bestrebungen, die Neue Weltordnung zu ermöglichen, durch unser teilweise indoktriniertes Verhalten und unsere scheinbaren Ausbrüche aus dieser Struktur (Emanzipation, Kinderkrippen -und horte etc.) – nicht wissend, daß dies zum Großen Plan gehört.
    Denn, Eure Emanzipation und deren Höllische Ausgeburt des GENDERISMUS solltet Ihr meiden wie der Teufel das Weihwasser. Einschließlich MULTIKULTURALISMUS!!!!!!!!!!
    Alles dies hat dazu geführt die Geschlechter auseinander zu treiben und damit zu isolieren und andererseits die Kulturen und Traditionen auszulöschen.
    Denn, genau dies wird – wie in früheren Jahrhunderten oft genug geschehen – erst recht zu Zwistigkeiten auf territorialem Boden führen. Wie geplant!!
    Entweder wir raufen uns wieder zusammen und zeigen Einheit den Hintergrundmächten gegenüber, die dies Ganze steuern oder wir werden gemeinsam (es wird kein überlegenes Geschlecht geben – da nicht gewollt!!) untergehen zum Wohle der NWO oder auch, da Ihr ja ständig mit Euren denglischen Begriffen um Euch schmeißt, derer, die uns indoktrinieren.
    In diesem Sinne – macht weiter in Eurem Chauvinismus. Oder…?
    Rolf

  2. Auch ich finde, der Bremer Frauenausschuss (Landesfrauenrat Bremen) hat eine tolle Entscheidung getroffen, Anette Klasing zur Bremer Frau des Jahres 2015 zu wählen.
    Zu dem diesjährigen Thema des Internationalen Frauentags „Frieden Freiheit Frechheit“ eine so engagierte Frau zu finden,die insbesondere im Krisengebiet Palästina-Israel arbeitet – Gratulation!
    Ulrike Hauffe

  3. Heidemarie sagt:

    Liebe Anette,
    auch ich freue mich riesig, dass Du Bremerin des Jahres 2015 geworden bist. Herzlichen Glückwunsch dazu. Viele Menschen haben von Deinem Engagement profitiert. Toll, dass wir so eine Bremerin unter uns haben!
    Heidemarie Gniesmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.