Kino-Tipp: Freeheld – Jede Liebe ist gleich

Das Drama „Freeheld – Jede Liebe ist gleich“ dreht sich um Liebe, Krankheit und den Kampf um Gerechtigkeit.

Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit, die bereits im Jahr 2007 von Cynthia Wade in einem Dokumentarfilm veröffentlicht wurde. Nun kommt ein Kinofilm dieser bewegenden Geschichte, gedreht von dem Regisseur Peter Sollett, am 07. April 2016 in die deutschen Kinos und zeigt wie nicht selten das einzelne Schicksal die Gesellschaft verändern kann. Gespielt werden die Hauptrollen von Julianne Moore (Laurel Hester) und Ellen Page (Stacie Andree).

„Was wäre dein größter Wunsch?“
„Ein Haus, einen Hund, eine Frau die ich liebe und die mich liebt.“

Laurel Hester ist seit über 20 Jahren Polizeikommissarin und lebt ausschließlich für ihren Job. Ein Privatleben findet bei ihr nicht statt. Doch dies ändert sich, als sie die junge Mechanikerin Stacie Andree kennenlernt. Die beiden Frauen verlieben sich trotz aller Unterschiede ineinander. Zu ihren Träumen gehören ein Haus mit Garten, ein Hund und die eingetragene Lebenspartnerschaft, was sie sich alles gemeinsam erfüllen. Das Glück wehrt allerdings nicht lange, denn Laurel erhält die Diagnose, dass sie Lungenkrebs im Endstadium hat und ihr nur noch wenige Monate zu leben bleiben. Der letzte Wunsch von Laurel ist, dass Stacie in dem Haus wohnen bleiben kann. Dies ist aber nur möglich, wenn Stacie die Pensionsansprüche von Laurel übertragen werden. Die zuständigen Behörden lehnen den Antrag allerdings mehrfach ab. Laurel geht es zusehends schlechter und auch innerhalb der Polizei erfährt sie kaum noch Rückhalt. Nur noch ihr Kollege Dane Wells und der Aktivist Steve Goldstein halten zu Laurel und Stacie im Kampf um die Gerechtigkeit.

„Stirbt einer meiner heterosexuellen Kollegen, geht seine Rente ein seine Ehefrau. Weil meine Partnerin eine Frau ist, gehen meine Ansprüche verloren.“

Gerne könnte ihr euch vorab hier schon einmal den Trailer von „Freeheld – Jede Liebe ist gleich“ anschauen.

 

Lena Wahlers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.