Hilfetelefon auch für geflüchtete Menschen

Logo mit orangenem Frauenzeichen

(c) Hilfetelefon Gewalt Gegen Frauen

Rund 30 Prozent der geflüchteten Menschen, die in Deutschland ankommen, sind weiblich. Viele von ihnen haben in ihrem Heimatland oder auf der Flucht Gewalt erlebt – und für viele enden die oftmals traumatischen Erfahrungen auch nicht mit der Ankunft in Deutschland. Noch gibt es nicht überall spezielle Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für geflüchtete Frauen. Darum möchten wir Sie auf das mehrsprachige Angebot des Hilfetelefons hinweisen.

Viele von kennen das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ bereits. Unter der Telefonnummer 08000 116 016 und online unter www.hilfetelefon.de über den Termin- und Sofort-Chat sowie per E-Mail bietet es Frauen, die von Gewalt betroffen sind, rund um die Uhr und kostenfrei Beratung und Unterstützung. Das Angebot richtet sich ausdrücklich auch an geflüchtete Frauen sowie ehrenamtliche und professionelle Unterstützer/-innen.

Hilfe und Beratung des Hilfetelefon auch in Persisch und Arabisch

Mithilfe von Dolmetscherinnen kann die telefonische Beratung in 17 Fremdsprachen angeboten werden, darunter Arabisch und Persisch/Farsi. Die Beratung beim Hilfetelefon ist grundsätzlich anonym und erfolgt durch geschulte Beraterinnen. Das Gespräch orientiert sich dabei stets an den konkreten Fragen und Bedürfnissen der Anrufenden.

Infoflyer auf deutsch

Infoflyer auf arabisch

Infomaterial mehrsprachig

(Das Hilfetelefon bietet Beratung in folgenden Sprachen an: Albanisch, Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Kurdisch/Kurmandschi, Persisch/Farsi, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch und Vietnamesisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.