Presse-Pott am 03.06.2019

– Die genderpolitische Woche –

Überall in Europa bluten die traditionellen linken Volksparteien, weil der rechte Rand sich GmbH-mäßig organisiert, und der Klimawandel sinnigerweise besonders Jung-Wähler*innen nach Grün zieht. Aber nein. Andrea Nahles muss von der gläsernen Klippe springen – Unser Tweet der Woche:


Hebammenkongress in Bremen

Am 29.05.2019 ging in Bremen der 15. Deutscher Hebammenkongress zu Ende; es wurde über „eine Re-Humanisierung der Geburtshilfe“ diskutiert – und auch über die Möglichkeit einer Hebammenkammer. Alles, was dem „Hebammenwissen“ stärkt tut not!


#219a und kein Ende…

14.6.: Nächster Prozess gegen Ärzt*innen

Am 14. Juni um 11.30 Uhr findet am Amtsgericht Tiergarten Berlin, Turmstraße,  der Prozess gegen die Ärztinnen Bettina Gaber und Verena Weyer nach § 219a StGB statt. Verena ist mitangeklagt, weil sie eine Gemeinschaftspraxis haben, obwohl sie selbst keine Abbrüche macht.

Das ist das „Delikt“ auf der Website: Auch ein medikamentöser, narkosefreier Schwangerschaftsabbruch gehört zu den Leistungen von Frau Dr. Gaber.


Am 22.05.2019 wurde der Goldene Zaunpfahl 2019 – der „Negativpreis für absurdes Gendermarketing“ verliehen … „Deshalb fordern wir: Schluss mit dem absurden Gendermarketing! Lasst Kinder Kinder sein und zusammen entdecken, was für sie wichtig und interessant ist. Mit unserem Negativpreis – dem Goldenen Zaunpfahl machen wir im dritten Jahr auf besonders absurde und misslungene Beispiele des Gendermarketing aufmerksam. #GoldenerZaunpfahl …  Mehr


Bewerbungsphase für neue Förderperiode startet:  „Demokratie leben!“

Mit „Demokratie leben!“ unterstützt das Bundesfamilienministerium Projekte, die sich für eine vielfältige, offene und demokratische Gesellschaft einsetzen. Die Interessenbekundungsverfahren für die zweite Förderperiode starten am 27. Mai.  Mehr


Wir Machen Das (c)

Die Zeitschrift Wir Machen Das hat sich an uns gewandt – sie steht geflüchteten Journalist*innen zur Seite: „wir arbeiten mit über 50 Frauen aus aller Welt zusammen, die hier oft ihre ersten Texte nach der Flucht veröffentlichen können. Die Redaktion und das ganze Team von WIR MACHEN DAS und Weiter Schreiben setzt sich aus geflüchteten und nicht-geflüchteten Frauen zusammen… 2017 haben wir Autor*innen, die nach Deutschland geflohen sind, gefragt, was sie sich wünschen. Die Antwort lautete immer: „Weiter Schreiben“. – Jetzt brauchen sie Unterstützung, um weiter arbeiten zu können!


Die frauenseitenredaktion / Ricarda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.