Presse-Pott am 09.03.2020

– Die genderpolitische Woche –

Tweet der Woche:


Frederike Oberheim & Andrea-Buchelt (BFa) (c) belladonna e.V.

In Bremen zelebriert der Landesfrauenrat (BFa) den Weltfrauentag seit 20 Jahren mit der Wahl zur „Bremer Frau des Jahres“. Am 08.03. ging die Preisverleihung als „Bremer Frau for Future“ an Fridays-for-Future-Aktivistin Frederike Oberheim

Die Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, 08.03.2020

Ohne Feminismus keine Klimawende

„…Klimawende und Feminismus gehören zusammen. Schon jetzt sind Frauen besonders stark von den Folgen des Klimawandels betroffen. Das liegt vor allem daran, dass sie ärmer sind. Sie haben nicht die Ressourcen, sich zu schützen oder zu fliehen und tragen nach wie vor die Hauptlast für die Sorgearbeit,“ so Senatorin Claudia Bernhard. …“ Mehr


(c) Arbeitnehmerkammer BremenArbeitnehmerkammer Bremen, 28.02.2020

Gehalt trotz Quarantäne? Arbeitsrechts-Infos rund um das Coronavirus

„… Die Kita meines Kindes hat wegen des Corona-Virus vorsorglich geschlossen. Kann ich zu Hause bleiben?“Antworten auf diese und viele anderen Fragen: Mehr
Außerdem: die Agentur für Arbeit bietet (auch zum Arbeitssuchend-Melden) E-Services an.


Schönes Interview mit Dr. Ute Gerhard prof. em. zum Thema Recht auf Bildung für Frauen – „…. denn das ist es, was die Gleichberechtigung erst möglich macht.“
buten un binnen. 03.03.2020 zum Interview


Terre des Femmes, 02.03.2020

#unhatewomen (c)

Kampagne #UNHATEWOMEN erzeugt weitere Hassrede gegen Frauen

„… Herzstück der Kampagne ist ein Video, in dem Frauen frauenverachtende Raptexte vorlesen. … Das Video wurde allein auf Youtube bis jetzt über 51.000 gesehen. Die Bewegung erreichte auch die zitierten Rapper.
Rapper Finch Asozial beleidigte öffentlich TERRE DES FEMMES und rief seine Fans zur Gegenwehr auf und Rapper Fler drohte sogar UnterstützerInnen der Kampagne mit Gewalt und setzte ein Kopfgeld auf eine Unterstützerin aus. Auch TERRE DES FEMMES sah sich mit frauenverachtenden Beschimpfungen im Netz konfrontiert. … Wenn die Kampagne also eines offenbart, ist es, dass Wortgewalt zu Wortgewalt führt und es mehr denn je notwendig ist, sich weiterhin gegen frauenverachtende Hassrede zu wehren.“ … TERRE DES FEMMES fordert insbesondere Rapper und Musiker dazu auf, ein starkes Zeichen gegen frauenverachtende Texte zu setzen und klar Stellung gegen Gewalt an Frauen zu beziehen: #UNHATEWOMEN.“  Mehr

… Was tun? Die Berliner Frauen- & Geschlechterforschung rät:


Bremer Senatorin für Kinder und Bildung, 02.03.2020

„Startschuss“ für Sechs-Millionen-Kita-Projekt

„Weiter geht es mit dem massiven Ausbau der Kita-Landschaft in Bremen. Am Freitag, 6. März 2020 findet um 11.30 Uhr die feierliche Grundsteinlegung für den Neubau des Kinder- und Familienzentrums Grolland…“  Mehr


Senatskanzlei, 06.03.2020

Gewalt an Frauen ist Thema des 17. Bremer Solidaritätspreises

Vorschläge für potentielle Preisträger*innen können bis zum 15. Juli 2020 gemacht werden

„Der Internationale Frauentag am 8. März macht weltweit auf die Rechte von Frauen aufmerksam. Das Recht für Frauen und Mädchen auf ein Leben frei von Gewalt ist ein elementar wichtiges Menschenrecht….“ Mehr


Die frauenseitenredaktion / Ricarda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.