Presse-Pott am 10.06.2019

– Die genderpolitische Woche –

Na – Wie hoch ist euer #Wertgrenzprodukt??? Brandaktuelles und Hochinteressantes zu „Gleicher Lohn für Gleiche Arbeit“ in unserem Weltmeisterschaftsvideo!

https://www.youtube.com/watch?v=iSQh8YwUDDY

Giulia Gwinn (c) DFB/FIFA

 


Terre des Femmes, 05.06.2019

„Berlin sollte dem guten Beispiel Bremens folgen…“

Verbot von sexistischer oder gewaltverherrlichender Werbung auf öffentlichen Plakatflächen in Berlin lässt sich nicht durchsetzen:  „… TERRE DES FEMMES und die Arbeitsgemeinschaft sprechen sich entschieden gegen den Deutschen Werberat als Entscheidungsinstanz aus. Unserer Ansicht nach hat für den Werberat nicht die Verhinderung von Diskriminierung Priorität, sondern die Freiheit der Wirtschaftsakteure. Bereits aus der Halbjahresbilanz 2018 wird ersichtlich, dass vielmehr wirtschaftliche Interessen bei der Beurteilung über Beschwerden im Vordergrund stehen, als die Gleichberechtigung und Stärkung der Frau…. Mehr


#HolDirHilfe

„Jedes Jahr vor den Sommerferien müssen viele Mädchen Angst haben, im Herkunftsland ihrer Familie zurückgelassen oder zwangsverheiratet zu werden“, sagt Eva Kaiser, Leiterin von Papatya.
Mit dem Kampagnenfilm #HolDirHilfe will die Hilfsorganisation junge Mädchen und Frauen, die von Verschleppung und Zwangsheirat bedroht sind, ermutigen, sich rechtzeitig Hilfe zu holen und die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren:


Gebt den Frauen eine Stimme, macht mit!

Der DSM ist eine Studie des Bundesverbandes Deutsche Startups, die laut Handelsblatt „als umfassendster Gradmesser für die Befindlichkeit der deutschen Gründerszene“ gilt. Der Frauenanteil bei den Startups ist zu gering, hören wir immer wieder…. Je mehr frauengeführte Unternehmen sich beteiligen, desto besser können wir die Anliegen der Frauen transportieren. Und tolle Preise gibt es auch zu gewinnen.

Hier geht’s zur Umfrage, die am 23.06.2019 endet: umfrage.deutscherstartupmonitor.de


BMG, 07.06.2019

Gesetz zur Reform der Hebammenausbildung am 6.6.2019 durch die erste Lesung

„… Die angehenden Hebammen erhalten während des gesamten Studiums eine Vergütung. Grundsätzlich kann jeder das Studium beginnen, der eine zwölfjährige allgemeine Schulausbildung bzw. eine abgeschlossene Ausbildung in einem Pflegeberuf hat….“ Mehr


BMFSFJ, 05.06.2019

Gleichstellungsindex 2018 – kaum Fortschritte bei der Gleichstellung in Bundesministerien und anderen obersten Bundesbehörden

„Es besteht weiter großer Nachholbedarf… Mehr … Um die Gleichstellung zu verbessern und die Verpflichtungen aus dem Koalitionsvertrag zu erfüllen, arbeiten das Bundesfamilienministerium und das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz derzeit gemeinsam an einer Reform des „Gesetzes für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst“ (FüPoG).“


Angebot: Selbsthilfegruppen für Pflegende Angehörige in mehreren Stadtteilen

Das Netzwerk Selbsthilfe bietet in den Stadtteilen Walle, Bremen-Mitte, Schwachhausen, Neustadt und Borgfeld Selbsthilfegruppen für Pflegende Angehörige an. Es wird ein Raum angeboten, um sich und anderen wieder Mut zu machen, mit der persönlichen Pflegesituation umzugehen. Die Angebote finden an unterschiedlichen Tagen statt. Weitere Informationen und Anmeldung beim Netzwerk Selbsthilfe unter der Tel. Nr. 0421-70 45 81 oder E-Mail info@netzwerk-selbsthilfe.com


Die frauenseitenredaktion / Ricarda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.