Presse-Pott am 23.03.2020

Warenknappheit im Supermarkt, andauernde Hamsterkäufe. Homeoffice und Diskurse zu Social Distancing. Unsere genderpolitsche Woche ist ebenfalls im Homeoffice entstanden. Bleibt gesund und munter!

Tweet der Woche:

taz, 19.03.2020
Frauenhäuser in der Corona-Krise: „Es wird dramatisch“ – Beratungsstellen rechnen infolge der Corona-Krise mit mehr häuslicher und sexualisierter Gewalt. Das könnte Frauen auch das Leben kosten. Mehr


Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen, facebook 17.03.2020

Sie sind Fachkraft in einer Einrichtung, die auf den Schutz und die Unterstützung von gewaltbetroffenen Frauen ausgerichtet ist? … interdisziplinärer Online-Kurs „Schutz und Hilfe bei Häuslicher Gewalt“ … ist voraussichtlich ab Juli verfügbar … Mehr



Ämter, viele Läden, Schulen, Museen und Bibliotheken – Alles ist in Bremen zu. Wir versuchen, die neuesten Meldungen oben auf unseren Terminkalender zu setzen. Tägliche Meldungen des Senats findet Ihr hier.


Auf dem Schwarzen Brett von bremen.de gibt es eine neue Rubrik, die Einzelhändler*innen und Kund*innen aus Bremen und Bremerhaven zusammenbringen möchte. So können die Geschäfte ihre alternativen Angebote während der Schließzeit hier kostenlos inserieren. Ganz unter dem Motto: nebenan kaufen <3


Durch die Corona-Krise wird einmal mehr verdeutlicht, wie absolut systemrelevant Frauen und ihre Berufe sind. Die aktuellen Zahlen belegen, dass ohne Frauen unser komplettes System zusammenbrechen würde. Zur Statistik

Ein türkisfarbender Becher mit Kaffee steht auf einem Tisch. Daneben liegt eine Zeitung. Im Hintergrund sieht man zwei lila Stuhllehnen und einen Ausschnitt eines Fensters

(c) Jennifer Höltken


Die ganz frische Alternative für kulturelle Veranstaltungen bietet jetzt die Webseite Bremenist. Hier werden alle virtuellen Events in Bremen gesammelt. Ein Veranstaltungskalender bietet eine praktische Übersicht.


Zwischendurch auch mal gute, und ganz corona-unabhängige Nachrichten: Neuseeland hat Schwangerschaftsabbrüche bis zur 20. Schwangerschaftswoche legalisiert. Ein großer Schritt für die Selbstbestimmung der Frau! Mehr..


Fridays for future zeigt sich solidarisch und verantwortungsbewusst. Nicht nur werden sämtliche Demonstrationen fortan unter dem Hashtag #ClimateStrikeOnline ins Internet verlegt, wo jede*r von zuhause aus ein Foto von sich mit Plakat posten kann. Fridays for Future Germany bietet außerdem für die nächsten Wochen kostenlos und online Infos und Kurse rund um den Klimawandel an.

https://twitter.com/FridayForFuture/status/1240168319430414336


„Drei alte Männer kämpfen um die US-Präsidentschaft. Woran sind Elizabeth Warren und die anderen Kandidatinnen vier Jahre nach Hillary Clintons Niederlage gescheitert?“


Die Senatorin für Justiz und Verfassung, 10.03.2020

Bremen setzt klares Zeichen für Opferschutz

Claudia Schilling: „Zentrale Anlaufstelle soll Betroffene unterstützen und ihnen eine Stimme geben“ Mehr


Der #EqualPayDay bleibt stur in der zweiten Märzhälfte sitzen: dieses Jahr am 17.03.2020. Zwei, die sich dazu äußern sind Landesfrauenbeauftragte Bettina Wilhelm und Frauensenatorin Claudia Bernhard, die sagt: „Schuld an der Lohnlücke sind nicht die Frauen, sondern die immer noch geschlechtsspezifische Arbeitsteilung und die patriarchalen Strukturen“ Habt ihr unseren Artikel zum Gender Pay Gap gelesen? Dort findet ihr ein Statement der Bremerhavener Leiterin der ZGF und weitere Informationen.


Alles Gute! Bleibt gesund! Ach ja..und wenn ihr uns erreichen wollt: nutzt gern Twitter, Instagram, facebook oder die Email frauenseiten/at/bremen.de  beziehungsweise unser Kontaktformular. Auf andere Postfächer haben wir aktuell keinen Zugriff.

Franka, Glenys und Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.