Schon mal von der ZGF gehört?

Hast du nicht auch manchmal das Gefühl, dass du zu wenig von deiner Stadt weißt, und ihre Besonderheiten kennen solltest? Ja! Dann schau dir auf jeden Fall die ZGF an! Und erzähl stolz beim nächsten Treffen mit deinen Freundinnen darüber.

Wer oder was ist die ZGF?

Logo der ZGF

Logo
© zgf ;

Die Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, kurz ZGF, ist eine Landesbehörde die es in Bremen und Bremerhaven gibt. Sie hat den gesetzlichen Auftrag, auf das verfassungsrechtliche Gebot der Gleichberechtigung und dessen sorgsame Erfüllung acht zu geben. Sie besteht aus drei Säulen:

  • Zum einen wird politisch überprüft, ob in allen Gesetzen die Interessen von Frauen berücksichtigt werden. Das bedeutet, die ZGF arbeitet darauf hin Missstände in rechtlichen Angelegenheiten zu beheben.
  • Des Weiteren hat die ZGF ein eigenständiges Öffentlichkeitsrecht und darf sich direkt öffentlich zu allem äußern was sie stört. Die ZGF muss niemanden vorher fragen.
  • Und wenn Frauen ein bestimmtes Anliegen haben, steht die ZGF als erste Klärungsstelle zur Verfügung.

Was habe ich davon?

Jede Menge! Denn die ZGF ist breit gefächert und behandelt Themen wie: Beruf, Wiedereinstieg, Mutterschutz, Frauengesundheit, Elterngeld, Trennung, Scheidung, Gewalt gegen Frauen und Mädchen und vieles mehr. Regelmäßig werden Broschüren veröffentlicht, um die Frauen über wichtige Themen zu informieren. Auch die Zusammenarbeit von Frauen -und Mädchenorganisationen wird unterstützt und ihre Arbeit publik gemacht. Es ist also ein Vorteil, wenn man die ZGF und ihre Vielseitigkeit kennt und eine Anlaufstelle für die eigenen Anliegen hat. Oder weißt du, an wen du dich zu wenden hast, wenn du dich als Frau diskriminiert fühlst?

Das sollte man vielleicht wissen

Interessant ist, dass das erste Landesgleichstellungsgesetz deutschlandweit hier in Bremen von der ZGF erstellt wurde. Dadurch leistete die Stadt Bremen, bzw. die ZGF als unabhängige Dienststelle, einen wichtigen Schritt in Richtung ‚‘Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau‘‘. Inzwischen arbeitet die ZGF mit anderen Bundesländern in Gleichstellungsfragen zusammen, z.B. in der jährlichen Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen.

Auch ein nennenswerter Fortschritt, den wir zum Teil der ZGF zu verdanken haben, ist dass das Schaffermahl, ein bekanntes Aushängeschild für Bremen, jetzt auch Frauen zu Tisch bittet. Aufgrund alter Traditionen war es seit 500 Jahren nur mit Männern besetzt und ist in den letzten Jahren oft dafür Kritisiert worden. Immer mehr Frauen und Frauenorganisationen hinterfragten, warum nicht auch Frauen eingeladen werden. Also setzten sie sich mit der ZGF zusammen. In einer gemeinsamen Aktion schafften sie es, dass heute auch weibliche Gäste zwischen den Männern sitzen und mitagieren können.

Ulrike Hauffe, Portrait

Ulrike Hauffe
© ZGF ; ZGF

Was ist das Erfolgsrezept der ZGF?
Ein hoher Grad an fachlichen Mitarbeiterinnen, dazu die starke Vernetzung zu den verschiedensten Organisationen und natürlich auch zur Politik, und zu guter Letzt die „Trüffelnase“, die immer Richtung: “wichtige Zukunftsthemen“ gerichtet ist“, so begründet es Ulrike Hauffe. Sie ist die Leiterin der ZGF und die Bremer Landesbeauftragte für Frauen. Sie wurde für eine zweite Amtszeit gewählt und hat in ihrer Position einen großen politischen Einfluss auf die Gleichstellung der Frau. Die Motivation dazu schöpft sie einerseits aus ihrer eigenen Erziehung, wo Gerechtigkeit ein wichtiges Merkmal war. Auch der Gestaltungswille und somit die Vorstellung, wie die Menschen damit umgehen sollten, treibt sie an. Ebenso sieht sie ein riesiges Potenzial in allen Frauen.

 

Und darum könnt ihr stolz euren Freundinnen davon berichten
Die ZGF tut viel für uns Frauen. Aber es ist unmöglich, die vielseitige Arbeit der ZGF so kurz und knapp darzustellen, da sie noch viel mehr zu bieten hat. Schaut doch mal auf der Internetseite der ZGF vorbei.

So kannst du zum nächsten Treffen neben Kuchen und Kaffee eine wissenswerte Information für die Lieben mitnehmen.

Büsra Taskir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.