TaschenGarten 2018: Bringt mehr Vielfalt in den Garten! (Kistengrün)

Manche Gartenbücher begleiten mich schon lange durch mein Gärtnerleben. Eines meiner liebsten ist gerade wieder erschienen: Der TaschenGarten 2018 ist ein liebevoll gestalteter Ratgeber, Kalender und Terminplaner in einem. Praktisch! 🙂

© Kistengrün

Carolin von Hauptstadtgarten hat zur #gartenbuchblogparade eingeladen.

Gartenblogger dürfen ein Buch vorstellen, das sie seit Jahren begleitet, in dem sie immer wieder nachschlagen oder das sie inspiriert.

Eine super Aktion, an der ich mich gern beteilige – und für die mir auch sofort ein passender Kandidat eingefallen ist. 🙂

TaschenGarten 2018 der GartenWerkStadt Marburg

Der TaschenGarten für das Jahr 2018. © Kistengrün

Der TaschenGarten begleitet mich nämlich schon seit mehreren Jahren und macht mir immer sehr viel Freude. Daher stelle ich ihn euch gern an dieser Stelle vor. 🙂

Aufmerksame Kistengrün-Leser denken jetzt bestimmt: „Moment mal, über den TaschenGarten habe ich doch schon mal was auf Kistengrün gelesen.“

Das stimmt!

Jedes Jahr ein neuer Schwerpunkt im TaschenGarten

Der TaschenGarten ist nämlich nicht nur ein äußerst liebevoll gestalteter und leicht verständlich geschriebener Ratgeber, mit dem auch Gartenneulinge etwas anfangen können. Er ist auch ein Taschenkalender, der jedes Jahr neu erscheint – und das seit dem Jahr 2013.

TaschenGarten ist Ratgeber, Terminplaner und Gartenkalender

Der TaschenGarten ist Ratgeber, Terminplaner und Gartenkalender in einem. © Kistengrün

Jedes Mal setzen Kati von der GartenWerkStadt Marburg und ihre Mitschreiber*innen einen neuen Schwerpunkt: In der Ausgabe für das Jahr 2017 ging es beispielsweise um klimafreundliches Gärtnern, im Jahr davor um Wurzelgemüse.

Das Jahr 2018 steht nun unter dem Motto Vielfalt und enthält viele Tipps, wie wir mehr Vielfalt in unsere Gärten bringen können. Und das nicht nur auf Pflanzen bezogen, sondern auch auf Tiere.

„Denn leider ist es so, dass im letzten Jahrhundert in den Industrieländern etwa 90 % der Kulturpflanzenvielfalt verloren gegangen sind. Und auch viele Nutztierrassen sowie Wildpflanzen und -tiere sind bereits ausgestorben oder vom Aussterben bedroht.“

Kati von der GartenWerkStadt Marburg

Die Autorinnen beleuchten unter anderem das Thema samenfeste Gemüsesorten, Open Source Seeds, Permakultur, die Vielfalt von Nützlingen und Schädlingen und vielfältige Formen und Motive des Gärtnerns. Sehr spannend und lesenswert! 🙂

Gärtnerwissen für die Woche und das ganze Jahr

Im Kalenderteil geben Kati und ihre Mitschreiberinnen neue praktische Tipps passend zur jeweiligen Kalenderwoche. Sie stellen darin besondere Pflanzenarten und Sorten vor, teilen Rezepte und geben Garten-Tipps, Leseempfehlungen und Hintergrundinformationen, die über die Anbauplanung hinaus gehen.

Anbautabelle im TaschenGarten

Sehr praktisch: Die Anbautabelle im TaschenGarten. © Kistengrün

Diese fehlt natürlich auch nicht in dieser Ausgabe. Und darüber freue ich mich sehr, denn ich bin ein großer Fan der Anbautabelle. 🙂 Darin sind nämlich die Saat-und Pflanzzeiten für Blumen, Kräuter und Gemüse aufgelistet. Sehr praktisch und sehr übersichtlich!

Aber auch das Kapitel über Anbauplanung lese ich gern immer mal wieder durch, auch wenn ich vieles aus den vorherigen TaschenGarten-Ausgaben eigentlich schon wissen sollte. Alles kann ich mir dann aber doch nicht merken… 😉

Neues beim TaschenGarten

Es gibt aber nicht nur Bewährtes, sondern auch Neues beim TaschenGarten. Anders in den Vorjahren hat er keine Spiralbindung mehr, sondern eine offene Fadenbindung.

TaschenGarten 2018 mit Fadenbindung

Ja, da fehlt der Deckel… © Kistengrün

TaschenGarten 2018 mit Fadenbindung

…sieht aber trotzdem schick aus! © Kistengrün

Und die hält auch, hat mir Kati versichert, als wir uns in Marburg trafen. Und sie sollte es wissen: Seit Anfang des Jahres testet sie das Buch als Blanko-Notizbuch, das es erstmals zu kaufen gibt.

Eine weitere Neuerung: Der TaschenGarten hat nun eine ISBN-Nummer, so dass ihr ihn auch über den Buchhandel bestellen könnt. Wie der TaschenGarten aussieht, könnt ihr euch in der Vorschau ansehen.

Mit der Buchpreis-Bindung fällt nun allerdings der Soli-Preis weg. Wenn ihr das Projekt  unterstützen wollt, könnt ihr den TaschenGarten weiterhin direkt bei der GartenWerkStadt bestellen und eine schöne Gartenüberraschungspostkarte dazu buchen. Die könnt ihr dann nach Selbsteinschätzung bezahlen.

Übrigens: Der TaschenGarten ist auch ein tolles Geschenk für Gartenfreundinnen und Gartenfreude. Ist ja bald wieder soweit… 🙂

Du suchst doch eher einen schönen Wandkalender oder einen liebevoll illustrierten Naturkalender? Kein Problem! 🙂

TaschenGarten für das Jahr 2018.

© Kistengrün

GartenWerkStadt Marburg: TaschenGarten 2018. Persönlicher Terminplaner und politischer Gartenkalender

16.90 bis 19.90 Euro

ISBN 978-3-9819030-0-3

Das Rezensionsexemplar hat mir die GartenWerkStadt Marburg kostenlos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Mehr von Kistengrün findet ihr unter kistengruen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.