Unsere Frau der Woche: Martina Voss-Tecklenburg

Bundestrainerin der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen, Martina Voss-Tecklenburg bei einem Interview vor einem Micro

(c) Steffen Prößdorf

Martina Voss-Tecklenburg ist die Bundestrainerin der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen. Aktuell läuft die Fußballweltmeisterschaft in Frankreich. Doch es gibt längst nicht so ein riesiges Aufgebot an Fanartikeln wie im letzten Jahr im Sommer, als die Fußball-WM der Männer stattfand.

Die heutige Bundestrainerin wurde am 22. Dezember 1967 in Duisburg geboren und begann ihre Kariere zunächst als Spielerin auf dem Feld. Anfangs in Ortsvereinen, von 1984 bis 2000 jedoch bereits als Spielerin für die deutsche Nationalmannschaft. Die DFB Spielerin hat sie mit ihrer Mannschaft 87 von 125 Länderspielen für sich entscheiden können. Dabei hat sie 27 Tore erzielt.

Erfolge als Fußballspielerin

Die deutsche Meisterschaft gewann sie erstmals 1985 mit dem KBC Duisburg. Mit dem TSC Siegen folgen vier weitere Titel 1990,1991,1992 und 1994. im Jahr 2000 erlangt sie ihn ein letztes Mal mit dem KBC Duisburg. Den DFB- Pokal der Frauen gewann sie vier mal. 1983 und 1989 mit dem KBC Duisburg, 1993 mit dem TSV Siegen und 1998 mit dem FCR Duisburg. Zum dem kommt ein vierfacher Europameistertitel in den Jahren 1989, 1991, 1995 und 1997. Den Weltmeisterinnentitel konnte sie als Spielerin nicht erlangen, 1995 wurde ihre Mannschaft jedoch Vizeweltmeister. Doch in diesem Jahr hat sie gute Chancen als Trainerin den Weltmeisterschaft zu gewinnen. Martina Voss-Tecklenburg war die erste Fußballerin des Jahres. Den Titel hat sie zwei mal gewonnen 1996 und 2000, bevor ihre Karriere als Spielerin endete.

Trainerinnenkarriere

Martina Voss-Tecklenburg blieb im Frauenfußball tätig. 2003 wurde sie Verbandssportlerin beim Fußballverbund Niederrhein. Darauf folge der FCR Duisburg, dieser gewann 2009 und 2010 den DFB Pokal, 2009 zusätzlich noch den UEFA-Pokal. Eine Saison konnte sich der Bundesligist FF USV Jena über Voss-Tecklenburg freuen bis sie 2012 Nationaltrainerin der Schweizer Mannschaft wurde. Die Schweiz qualifizierte sich durch sie erstmals zur Europa- und Weltmeisterschaft. Bis 2017 leitete sie die Nachwuchsakademie des Schweizer Fußballverbandes.

Seit dem 30. November 2018 ist Martina Voss-Tecklenburg deutsche Bundestrainerin der Nationalmannschaft. Als Trainerin hat sie 115 von insgesamt 163 Spielen gewonnen. Bei der Weltmeisterschaft sieht es bis jetzt gut aus für die deutschen Frauen. Sie haben alle Gruppenspiele gewonnen und erhalten somit Einzug ins Achtelfinale. Das nächste Spiel läuft am 22. Juni 2019 um 17.30 Uhr.

Alina Diefenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.