Unsere Frau der Woche: Sarah Ramadan

Sie lebt Bürger*innenbeteiligung, arbeitet mit Freiwilligen und ist eine interessante Persönlichkeit. Die Wahlbremerin Sarah Ramadan ist in der Neustadt nicht mehr wegzudenken. Unsere Frau der Woche.

Mitmischen muss sein

Von Haus aus ist Sarah Ramadan Juristin. Sie hat lange Zeit in der Neustadt gewohnt und sich im Quartier engagiert.

„Ursprünglich habe ich die steile Juristinnen-Karriere eingetauscht gegen Familie, weil die steile Juristinnenkarriere gar nicht so einfach war mit drei Kindern.“

Lächelnde Frau vor Steinwand

Sarah Ramadan (c) Renate Strümpel

Als das erste Kind unterwegs ist, gründet sie aufgrund der schwierigen Betreuungssituation kurzerhand selbst einen Elternverein mit anderen Betroffenen. Dabei merkt sie, wie viele Steine auf dem Weg zur Selbstorganisation liegen. Sie lässt sich nicht beirren und schafft so einen Betreuungsplatz für ihr Kind. Wer schon einmal näher mit Vereinen und deren Strukturen zu tun hatte, weiß wie viel Energie für ein derartiges Projekt nötig ist. Unsere Frau der Woche investiert diese Kraft um etwas zu verändern.
Die „Realitätskeule“ trifft sie auch als berufstätige Mutter. Wo fängt Realität an und wo hört der Wunsch auf, alles unter einen Hut zu bekommen? Und dabei haben wir es nicht mit einer Person zu tun, die einfach nur eine Fassade von „alles im Griff“ mit sich trägt, nein, sie spricht die Probleme an und ist sehr authentisch. Sie engagiert sich weiter in den Beiräten.

„Immer wenn es darum ging, dass Bürgerbeteiligung gebraucht wird, dann war ich dabei.“

Inzwischen ist Sarah Ramadan seit zweieinhalb Jahren Koordinatorin für das Freiwillige Engagement im SOS Kinderdorf in Bremen. Hier betreut sie 117 Ehrenamtliche aus verschiedenen Bereichen.
„Ich kann nicht ohne Mitmischen“. Sie kann es nicht ertragen, wenn sich Leute nur aufregen, ohne sich einzubringen oder selbst etwas zu tun.

Sarah Ramadan steht im Dienst der Zivilgesellschaft. Sie ist authentisch und lebt Solidarität und Engagement. Sie ist eine Macherin und gleichzeitig sozial. Wer sie kennt, erlebt sie als gewitzte, politisch sehr gut informierte, sympathische Person. Mit ihr macht beides Spaß: streiten und/oder Kaffee trinken. Mit all ihren Fähigkeiten und Eigenschaften ist sie unsere Frau der Woche. Hut ab und danke für den Wind, den du in die Neustadt bringst, liebe Sarah Ramadan.

Renate Strümpel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.