Veranstaltungstipp: Doctor Faustus

Anfang Juni findet eine Neuinszenierung eines der großen Klassiker der Weltliteratur statt, die wir euch gerne empfehlen möchten. Die Theatergruppe der Universität Bremen lädt ein zu Doctor Faustus nach Christopher Marlowe.

Eine junge Frau im schwarzen Gewand, der von einer ins Bild reichenden hand ein roter Apfel angeboten wird

Joan Faustus in Versuchung
(c) Schulz/Hartung

Doctor Faustus nach Marlowe

Wahrscheinlich hat fast jede*r den Fauststoff in der Schule gelesen, sei es Thomas Mann, die ursprüngliche Historia oder gar den deutschen Klassiker Goethe. Das Parlement of Foules hat sich für Christopher Marlowe entschieden, einen Zeitgenossen und Konkurrenten Shakespeares. Die Handlung ist eine der ältesten in der europäischen Literatur: Eine ambitionierte, aber verzweifelte Gelehrte beschwört den Teufel in der Hoffnung, dass dieser ihr die Freuden des Lebens noch einmal näher bringen kann. Denn all ihr Wissen und all ihre Studien haben Doctor Joan Faustus nicht weitergebracht. Zusammen mit dem Gehilfen des Teufels, Mephistopheles, erkundet Joan die Welt und lässt sich von der Macht des Teufels verführen – nur, um am Ende die sowohl lustigen, als auch tragischen Konsequenzen ihres Vertrages zu erfahren, während ihre Lebenszeit langsam abläuft.

Das Parlement of Foules

Plakat für die Aufführung von Doctor Faustus vom 6.-9. Juni 2017 im Schnürschuh Theater Bremen

(c) Schulz/Hartung

Das Ensemble des Parlement of Foules inszeniert den klassischen Stoff zeitgenössisch und gleichzeitig neu, spielt hier doch plötzlich eine Frau die Hauptrolle entgegen der sonst oft rein männlichen Hauptbesetzung des Fauststoffes. Das Ensemble wechselt jährlich und bietet Studierenden der englischsprachigen und Theater-orientierten Studiengänge eine Möglichkeit, sich auf der Bühne zu behaupten. Benannt ist die englischsprachige Theatergruppe nach einem Gedicht von Geoffrey Chaucer. Unter der Leitung vom Universitätslektoren Michael Claridge, der das Parlement of Foules vor über 20 Jahren ins Leben rief, könnt ihr vom 6. bis 9. Juni eine spannende Inszenierung erleben. Unsere ersten Einblicke in die Proben haben uns definitiv Lust auf mehr gemacht!

Auf Instagram und Facebook könnt ihr jederzeit neue Infos und Einblicke hinter die Kulissen des Theaterprojektes gewinnen! Reserviert werden können schon jetzt Karten im Schnürschuh Theater Bremen.

Kim Hofschröer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.