Was ist eigentlich… mansplaining?

Lila Wolke mit der Beschriftung "Was ist eigentlich mansplaining?"

(c) frauenseiten

Hat ein Mann schon einmal versucht dir ein Thema zu erklären, von dem du objektiv mehr Ahnung hattest, als er selbst? Und hat er dich dabei so richtig belehrt und deine Einwürfe gepflegt ignoriert? Dann wurdest du „gemansplaint“. In unserer Rubrik „Was ist eigentlich…?“ stellen wir euch heute genau dieses Phänomen vor: mansplaining.

Mansplaining (abgeleitet von engl. „man“ und „to explain“) meint, dass ein Mann einer Frau ungefragt die Welt erklären will – wie einem kleinen Kind. Häufig geht es dabei um Themen, in der die Frau eigentlich Expertin ist, der mansplainende Mann dies der Frau aber nicht zutraut. Das ist eine sexistische Verhaltensweise, da der Mann der Frau abspricht von einem Thema mehr Ahnung zu haben als er selbst. Eben weil sie eine Frau ist.

Men, please don’t explain things to me!

2008 veröffentlichte die Autorin Rebecca Solnit das Essay „Men explain things to me“, indem sie von ihren eigenen Erfahrungen mit Mansplaining  berichtete. Auf einer Party hatte ein älterer Mann versucht ihr den Inhalt eines Buches zu erklären – ein Buch, das Rebecca Solnit selbst geschrieben hatte. Als der Mann dies erfuhr, war ihm sein Belehrungsversuch noch nicht einmal peinlich. Das Essay prägte das Konzept des mansplaining maßgeblich, obwohl die Autorin den Begriff gar nicht wörtlich verwendete. Sie erklärte später, dass der Begriff zwar auf ihr Essay zurück ginge, sie ihn aber nicht bewusst entwickelt habe. Ferner betont sie, dass natürlich nicht alle Männer mansplainen und es auch Frauen gibt, die in einem belehrenden Ton sprechen.

Mansplaining geht immer mit einem Machtgefälle einher, denn der mansplainende Mann spricht der Frau ab, dass sie von einem Thema mehr Ahnung habe könne als er selbst. Indem er sie zu einem Thema belehren will, in dem sie sich vielleicht sogar besser auskennt als er, stellt er sich über sie und schafft für die betreffende Frau eine unangenehme Situation. Männer, die mansplainen scheinen zu glauben, dass sie generell mehr wissen als Frauen – weil sie Männer sind.

Mansplaining auf Twitter

Auch in den sozialen Netzwerken versuchen Männer regelmäßig Frauen zu mansplainen. Mitunter kommt es auf Twitter dann zu skurrilen Situationen, in denen ein Mann einer Frau ihre eigene Periode erklären will.

Noch mehr Erfahrungsberichte hat Buzzfeed in diesem Artikel zusammen getragen. Eine Frau berichtet zum Beispiel, wie ein Mann ihr bei einem Date ihren eigenen Nachnamen buchstabierte – zum Haareraufen, wie wir finden. Hast du auch schon einmal eine ähnliche Situation erlebt? Dann berichte uns in den Kommentaren davon! Eins ist sicher: das nächste Mal, wenn ein Mann dir die Welt erklären will, kannst du ihm ja erklären, was er da gerade betreibt: nämlich mansplaining.

Laura Gerken

(Visited 157 times, 2 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.