Wie haben trans Frauen eigentlich Sex?

Viele können sich gar nichts darunter vorstellen, viele andere denken, die Frage klärt sich von selbst: Wenn trans Frauen keine Vagina haben, stecken Männer den Penis hinten rein. Wer weiß, dass trans Frauen Sex mit anderen Frauen haben können, der denkt, dass der Penis eben in die Vagina gehört. Als trans Frau, die viele trans Frauen kennt, weiß ich, dass das oft wenig mit der Realität zu tun hat. Aber was machen sie dann im Bett? Pauschal kann das keine*r sagen. Deshalb ist es auch wenig interessant, wenn ich darüber erzähle, wie ich persönlich Sex habe. Sex ist für jede* anders.

Vergesst, was ihr in der Schule gelernt habt

Ein Frauenpenis funktioniert anders als ein Männerpenis. Wir Frauen benutzen unsere Penisse auch meist anders. Wenn Frauen eine Hormonersatztherapie machen – zum Beispiel mit Östrogenen und Androgenblockern – werden Penis und der Hodensack oft kleiner und geschmeidiger. Einige trans Frauen und ihre Partner*innen finden, dass die Genitalien anders riechen und schmecken. Das Ejakulat wird weniger oder sie haben gar trockene Orgasmen. Und bei einigen trans Frauen wird der Penis nicht steif. Trotzdem haben sie Sex. Trans Personen werfen alles, was uns in der Schule in der Sexualkunde beigebracht wird, über den Haufen.

Zeichnung einer nackten trans Frau. Steht mit verschränkten Armen und blick nach vorn. Sie hat lange Haare. Ihr Penis und ihre Brüste sind sichtbar.

(c) Luca Voß

Was machen trans Frauen dann im Bett? Ein Penis muss nicht steif sein, um ihn zu streicheln oder in den Mund zu nehmen. Auch Vibratoren können sich sehr schön für trans Frauen anfühlen, wenn sie an die Genitalien gerieben werden. Sie können auch so zum Höhepunkt kommen. Dann gibt es viele, die Analsex mögen, auch mit Fingern und Sexspielzeugen – und die Brüste einer trans Frau sind genauso empfindlich wie die einer cis Frau. Mir haben auch einige erzählt, dass sie Sex genießen ohne überhaupt ihre Genitalien zu benutzen. Andere kriegen Erektionen und sie stört es gar nicht ihren Penis auch für Vaginal- oder Analsex zu benutzen.

Eine besondere Form von Sexualität beschreibt Mira Bellwether in Fucking Trans Women, ein Zine das über genau das Thema aufklären will, für trans Frauen die ihren Körper besser kennenlernen möchten, oder ihre Parter*innen. Beim „Muffing“, für das ich leider keiner Übersetzung finde, wird der Leistenkanal, der die Hoden zum Bauchraum verbindet, mit Fingern oder Spielzeugen penetriert. Dies hat einen gewissen Mythenstatus – viele haben davon gehört, aber niemand kennt eine die es macht oder ausprobiert hat.

Jede trans Frau hat eine sehr eigene Beziehung zu ihrem Körper. Eine Frau liebt ihren Penis, während eine andere ihn kaum erträgt. Manch eine geht nur im Badeanzug duschen, damit sie sich nicht angucken muss. Viele verstehen ihren Körperteil gar nicht als Penis, sondern als Klitoris. Eigentlich ist es verkehrt, bei allen trans Frauen die (noch) nicht eine genitalangleichende OP gemacht haben, von Penissen zu sprechen. Der Einfachheit halber spreche ich trotzdem von Frauenpenissen – denn viele nennen ihr Genital so. So wie ich.

Sex braucht Neugier und Offenheit

Zwei trans Frauen haben miteinander Analsex. Beide sind nackt.

(c) Luca Voß

Trans Frauen und ihre Partner*innen müssen selbst erforschen, was sie mögen und was bei ihnen funktioniert. Das ist bei cis Frauen ja nicht anders. Allerdings haben trans Frauen viel seltener Anleitungen, die ihnen zeigen, was sie mit ihren Körpern machen können, außer vielleicht dem vorher erwähnten Fucking Trans Women. Pornographie ist fast ausschließlich für cis Männer gemacht und spiegelt die Sexleben von trans Frauen nicht wieder. Allzu oft begegnen trans Frauen Vorbehalte und Ratlosigkeit von Partner*innen, die Dinge versuchen, die ihnen nicht gefallen oder unangenehm sind. Denn viele trans Frauen haben komplizierte Gefühle ihrem Körper gegenüber. Meistens haben diejenigen, die eine genitalangleichende OP planen, trotzdem vorher Sex. Manchmal ist das Anfassen möglich und andere Male geht es nicht, weil sich der Körper falsch anfühlt.

Wer trans Frau ist oder mit einer trans Frau Sex hat muss offen und erfinderisch sein. Allerdings finden einige trans Frauen, dass es anderen trans Personen leichter fällt sich darauf einzulassen. Cis Leute sind da aber nicht ausgeschlossen, wenn sie bereit sind ihre Erwartungen aus dem Fenster zu schmeißen und genau zuhören, was ihre Partnerin sagt.

von Simone Wittig

  14 comments for “Wie haben trans Frauen eigentlich Sex?

  1. johanna sagt:

    Wunderschön geschrieben;)

  2. Steffi sagt:

    Hallo,
    ich finde es ist gar nicht so wichtig wie jemand für sich selbst Sex definiert, den Artikel habe ich mit interesse gelesen, bin aber eher zufällig darauf gestossen.
    nun bin ich selbst Trans (MzF) stehe noch recht am Anfang meiner Reise.
    als ich 10 Jahre alt war wusste ich das was nicht Stimmt, 36 Jahre und 5 Suizide später hab ich endlich den Mut gefasst mich zu outen und eine Therapie zu beginnen.
    mit schwerwiegenden Folgen für mein Sozialleben, ich hab so gut wie jeden Menschen in meinem Leben verloren, wurde gemobbt uns Angefeindet.
    Selbst mein Job steht auf der kippe.

    ich durfte von vielen Menschen das wahre Gesicht sehen das sie jahrelang hinter Falscher Homophober Freundschaft versteckt haben.
    daher ist es mir gar nicht mehr so wichtig wie jemand Sex hat, sondern eher das man mit sich selbst Glücklich ist.

    leider ist man in Bremen ziemlich alleine damit, und Selbsthilfegruppen sind aktuell nicht zu finden, bzw. finden nicht statt dank Corona.

    • CHRIS sagt:

      Falls du jemanden zum schreiben brauchst 🙂 zum quatschen oder so….. kannst dich gerne melden 🙂 Grüße Chris

      • Maike Kreutzkam sagt:

        Hallo Steffi…ich bin die Maike eigentlich der Udo…ich habe es lange nicht wahr haben wollen aber ich habe den Kampf verloren und die Frau in mir gewonnen. Schade…nein ich bin froh das es nun raus ist. Ich war 18 Jahre verheiratet und habe in den letzten 8 Jahren gemerkt das was mit mir nicht stimmt. Ich möchte mein Leben als weiter Leben und habe das Glück auf Menschen getroffen zu sein mit denen ich ganz offen reden kann. Meine Söhne wissen auch Bescheid und haben es ehr positiv aufgenommen…..ich würde gerne mehr mit Dir schreiben…. vielleicht hast Du auch Lust…
        Melde Dich einfach mal
        LG Maike

    • Max sagt:

      Hey ich stehe auch noch sehr nah an meiner unwandlung ich habe erst vor kurzem realisiert das ich es wirklich machen will. Hast du vllt list divh mal zu treffen und zu reden? Ich komme nämlich auch aus Bremen

  3. L. sagt:

    Braucht es unbedingt Anleitungen, um Sex zu haben? Ist es nicht viel sinnvoller, einfach auszuprobieren und dann eben festzustellen, was man mag oder nicht? Gerade die Erwähnung von Pornografie empfinde ich in dem Zusammenhang als ziemlich seltsam. Die sollte auch für Cis-Männer (und Frauen) keine Anleitung sein, weil sie mit echtem Sex wenig zutun hat. Gerade in den letzten Jahren werden auch immer mehr hasserfüllte Praktiken gezeigt, die wenig mit einvernehmlicher Erotik zutun haben. Dass in Hetero-Pornos die Frau(en) geschlagen, gewürgt, verbal erniedrigt, brutal penetriert oder ihnen der Penis so in den Hals gerammt wird, dass sie sich übergeben müssen, ist mittlerweile Mainstream. Sowas sollte sich niemand zum Vorbild nehmen.

  4. Lena sagt:

    Ein sehr spannender und offener Beitrag! Ich bin cis-Frau und habe (leider) keine Trans-FreundInnen mit denen ich mich über dieses Thema unterhalten könnte, von daher danke für den schönen Text!

  5. Juliana sagt:

    Klingt jetzt platt, ist aber so: Mich macht der Mensch an, ich begehre ihn/sie oder eben nicht…. da sind mit körperliche Attribute eher nebensächlich…

    Wenn ich mich verliebe, dann in den Menschen… nicht in das biologische/angeborene Geschlecht…

  6. Mia sagt:

    Ich stimme voll und ganz dem zu, was in diesem Artikel geschrieben steht. Beispiele und Selbstzweifel wirken sich direkt auf unser Sexualleben aus, denn wie kannst du Spaß haben und es anderen geben, wenn du dich nicht magst?

  7. Susi sagt:

    Wie oft ich diese Frage schon gehört hab!
    Wie hast du eigentlich Sex? Benutzt du noch deinen Penis da du jetzt eine Trans Frau bist?
    Am liebsten würde ich mir diesen Artikel ausdrucken und in vielfacher Ausführung immer parat haben. Genau für diese Fragen.
    Danke dafür

    Liebe Grüße
    Susi

  8. Mind Comedy sagt:

    Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag.
    Der engste Mensch in meinem Leben hat mir den Link zum Beitrag geschickt, faszinierende Worte und eine Sichtweise voller Offenheit. Wenn ich trans Menschen treffe, dann frage ich sie natürlich nicht Stunden lang aus.
    Ich selbst bin non-binary. Mit einem Penis bestückt fühle ich mich dennoch oft so weiblich, dass ich lieber keine Entscheidung für nur ein Geschlecht treffen möchte.

    Viele Grüße von Leonora/Leonard

    • Erich.deschan sagt:

      Ich bin ein ganz normaler bisexuell orientierter Mann, der es genießt mit einer Frau mit Penis Sex zu haben. Kann mir auch nichts schöneres mehr vorstellen. Man muss nicht unbedingt miteinander schlafen, sondern es ist einfach schön, den anderen Körper zu spüren und zu küssen, einfach zu verwöhnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.