Mary C. Bernet präsentiert: „Piaf – Der Spatz von Paris“


Lade Karte ...

Veranstaltungsort
Theaterschiff Bremen

Datum + Uhrzeit
20.12.2017 - 21.12.2017
20:00
Kategorien
Weitere Informationen
Veranstalterinnen: Theaterschiff
barrierefrei: nein
Kosten: EUR 28,- / 30,-

Mary C. Bernet

Mary C. Bernet präsentiert „Piaf – Der Spatz von Paris“

Die in Bremen lebende Sängerin, Schauspielerin und Choreografin Mary C. Bernet zeigt am Mittwoch, 20. sowie Donnerstag, 21. Dezember, jeweils um 20 Uhr letztmalig in diesem Jahr ihr Soloprogramm „Piaf – Der Spatz von Paris“ auf dem Theaterschiff Bremen an der Tiefer.

Wer kennt sie nicht, die großen Chansons des „Spatzen von Paris“? „La vie en rose“, „Milord“, „Padam-Padam“ und natürlich „Non, je ne regrette rien“. Edith Piaf, Enkelin einer Bordellköchin und Halbwaise, mit vier Jahren fast erblindet, mit zehn auf der Straße. Im Paris der 1930er Jahre wurde sie als Talent entdeckt und stieg zum internationalen Star auf. Mary C. Bernet lässt in ihrem Solo-Programm das ebenso glamouröse wie dramatische Leben der berühmten Sängerin, ihre Männer und Liebhaber sowie Exzesse und Erfolge Revue passieren und präsentiert natürlich ihre hinreißend schönen Chansons.

Mary C. Bernet ist dem Theaterschiff-Publikum aus unzähligen Produktionen bekannt. So spielte sie u. a. in „Heiße Zeiten“, „Sing Baby Sing“ und dem musikalischen Schauspiel „Piaf“ von Pam Gems in der Regie von Ursela Monn. Jetzt zeigt sie ihren eigenen Piaf-Abend. Karten zum Preis von 28 und 30 Euro gibt es unter der Rufnummer 0421 / 7908600, unter www.theaterschiff-bremen.de, an der Abendkasse und im Ticketshop, Balgebrückstraße 8.

„Piaf – Der Spatz von Paris“

Ein Abend mit Mary C. Bernet

 

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 20 Uhr

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 20 Uhr

Theaterschiff Bremen, großer Saal, Tiefer 104/Anleger 4, 28195 Bremen  –  Telefon: 0421 / 7908600

Kartenpreis: 28 und 30 Euro

 

  2 comments for “Mary C. Bernet präsentiert: „Piaf – Der Spatz von Paris“

  1. Kranz ,Reinhard
    19. Dezember 2017 at 18:13

    Habe sie in der Kommödie in Kassel gesehen, sie war echt das Eintrittsgeld wert.
    Wem Edith Piaf ein Begriff ist -sicher überwiegend ältere Semester- der sollte hingehen !
    Edith Piaf = ein irres Leben,. Ich war schon 2mal an ihrem Grab auf Pere`Lachaise
    in Paris. klein wie diese „große, starke “ Frau…………

    • Ricarda
      21. Dezember 2017 at 23:28

      🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.