Roses in a Forbidden Garden – „A Holocaust Love Story“: Musikstücke und Choreographien im Rathaus


Veranstaltungsort
Rathaus Bremen

Datum + Uhrzeit
12.12.2018
18:00
Kategorien
Weitere Informationen
Veranstalterinnen: Rathaus Bremen
barrierefrei: eingeschränkt
Kosten: frei

Roses in a Forbidden Garden „A Holocaust Love Story“

Roses in a Forbidden Garden – „A Holocaust Love Story“

Ruth Bahar ist die Enkelin des ehemaligen Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde in Bremen Carl Katz (1899- 1972). Gemeinsam mit ihrer Tochter Elise Garibaldi hat sie ein Buch über die „Holocaust Love Story“ ihrer Eltern Inge (geb. Katz) und Schmuel Berger geschrieben und produziert. Ruth Bahar und Elise Garibaldi waren 2015 als Ehrengäste zum „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ in Bremen. Auf Anregung der Bremer Gastgeber, insbesondere des damaligen Bürgermeisters Jens Böhrnsen, haben die beiden eine deutsche Übersetzung des Buches veranlasst. Elise Garibaldi hat den Bestseller über Inge und Schmuel Berger „Roses in a Forbidden Garden“ gemeinsam mit dem Musiker Johnny Andriani zu einem Rockmusical weiterverarbeitet, das Anfang Dezember in New York Premiere haben wird. Die Familie und ihre Geschichte sind tief mit Bremen verbunden: durch die Herkunft der Familie Katz aus Bremen, die Geschichte ihrer Deportation nach Theresienstadt und ihre Rückkehr in die Hansestadt.

Daher ist es Ruth Bahar und Elise Garibaldi ein Herzensanliegen, dass die erste Präsentation der deutschen Übersetzung ihres Buches in Bremen stattfindet. Ausgewählte Familienfotos sowie einige der Musikstücke und Choreographien werden bei der Vorstellung im Rathaus gezeigt. Der Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, spricht ein Grußwort auf der Veranstaltung am Mittwoch, 12. Dezember 2018, um 18 Uhr in der Oberen Halle des Bremer Rathauses. Interessierte Bremerinnen und Bremer sind dazu herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei – aus organisatorischen wird um Anmeldung in der Senatskanzlei gebeten unter protokollabteilung@sk.bremen.de oder telefonisch (0421) 361-2290

  2 comments for “Roses in a Forbidden Garden – „A Holocaust Love Story“: Musikstücke und Choreographien im Rathaus

  1. Schmutzler
    15. Januar 2019 at 11:23

    Frage: wo kann ich das Buch in deutscher Übersetzung erwerben?
    Bitte um eine kleine Rückmeldung.
    Freundliche Grüße I. Schm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.