flucht.bremen

Wie können BremerInnen sich engagieren, um Geflüchteten die Ankunft zu erleichtern.

Das Ankommen möglich machen

Logo der Gleichstellungsstelle

Rund ein Drittel der zuletzt nach Deutschland geflüchteten Menschen sind Frauen, längst zeigt sich: Sie werden weniger gut durch Integrationsmaßnahmen erreicht als Männer. Warum das so ist und wie die Integration der Frauen gelingen kann, damit beschäftigt sich ein ZGF-Schwerpunktprojekt 2017. Der parlamentarische Ausschuss für die Gleichstellung der Frau informierte sich jetzt über den Stand…

Erstes Nachbarschaftstreffen der ZGF für geflüchtete Frauen

Geflüchtete Frauen sitzen am Tisch

Zwölf Frauen nehmen am ersten Nachbarschaftstreffen der ZGF teil und berichten von sich und ihrer Situation nach der Flucht. Deutschkurse, Frauenrechte, Sportangebote, Wohnungssuche – das waren die Themen des ersten Nachbarschaftstreffen für Frauen, das die Mitarbeiterinnen der ZGF jetzt im Übergangswohnheim Faulenstraße angeboten haben. Mit Erfolg: 12 Frauen waren gekommen, ihre Kinder wurden betreut, das Gesprochene…

Bedarfe geflüchteter Frauen und Mädchen in Bremen

Logo der Gleichstellungsstelle

Rund 100 Fachleute und Ehrenamtliche sind am 02. Februar in der Bremer Jugendherberge zusammen gekommen, um die Situation geflüchteter Frauen und Mädchen in Bremen zu erörtern, besondere Bedarfe zu analysieren und weitere Maßnahmen zu empfehlen. Im Fokus standen insbesondere die Bereiche Zugänge zu Arbeit, Gewaltschutz und gesundheitliche Versorgung. Veranstalterin der Fachtagung „Geflüchtete Frauen und Mädchen im…

„Willkommen bei Freunden“ – App

Logo mit schwarzer Schrift und Bundesadler

Helfen einfacher machen: Die „Willkommen bei Freunden“ – App startet heute Bedarfsorientierte Unterstützung für Initiativen vor Ort und Freiwillige finden mit wenigen Klicks passende Einsatzmöglichkeiten Das Engagement von Freiwilligen für Geflüchtete ist immer noch sehr hoch. Doch häufig finden Helfer und Initiativen erst nach längerem Suchen zueinander. Mit der „Willkommen bei Freunden“-App möchten das Bundesministerium…

flucht.bremen

mod. Malerei, überladenes Boot

Jeden Tag sind die Medien voll mit Themen über flüchtende Menschen. Wir hören und lesen von schrecklichen Fluchtgeschichten, von überfüllten Flüchtlingslagern und den Problemen der Unterbringung und Betreuung in Deutschland. Und nicht zuletzt immer wieder über fremdenfeindliche Äußerungen und Aktivitäten. In die Wut über die politischen Verhältnisse diesseits und jenseits des Mittelmeeres mischt sich bei…

Online-Wegweiser für Beratung und Engagement

Wegweiser zeigt in unterschiedliche Richtungen

Wer von euch jetzt nach unseren ganzen Beiträgen Lust hat, selber aktiv zu werden oder sich schon immer engagieren wollte, aber nie wusste wo und wie, für den haben wir einen Online-Wegweiser zusammengestellt. Hier findet ihr Initiativen, bei denen ihr euch engagieren oder, falls euch die Zeit fehlt, auch gerne etwas spenden könnt. Außerdem haben…

Schutz oder Ausbeutung? „Schutzehen“ für syrische Frauen

mod. Malerei, Silhouetten von Menschen

Müssen alleinstehende Frauen und Mädchen aus Syrien flüchten, geraten sie einige von ihnen in eine neues System von Zwangsehe, die den Krieg als Ursache hat und zugleich durch Verweis auf die sogenannte „Soutra“ gerechtfertigt wird. Dieses gruselige Phänomen will ich im Folgenden genauer beleuchten. Das Prinzip „Soutra“ Für weibliche Geflüchtete ist die Flucht aus ihrem Heimatland oft mit großen Ängsten…

Minderjährigen Geflüchteten helfen, aber wie?

Logo mit einem stilisierten Haus

Besuch einer Infoveranstaltung des gemeinnützigen Vereins Flucht Raum Bremen „Die Arbeit beim Verein Fluchtraum ist deshalb so schön und besonders, weil sie die Möglichkeit inne hat, die Zukunft eines jungen Menschen mit Fluchterfahrung in Bremen zu verändern,“ fasst Flucht Raum Mitarbeiterin Sylvia Pfeifer ihre Motivation eindrucksvoll zusammen. Bereits beim Betreten des rappelvollen Gemeindesaals der Zionsgemeinde…

Bewegende Wahrheit: Die ASYL-DIALOGE

Theaterbestuhlung, rot

Am 04. Juli 2015 fand nach dem Erfolg der ASYL-MONOLOGE die zweite Produktion der Bühne für Menschenrechte statt: Die ASYL-DIALOGE. Rund 200 Menschen fanden sich zu diesem dokumentarischen Theater im Kulturzentrum Kukoon ein. Auch am darauffolgenden Sonntag im Speicher XI wurde bei der Veranstaltung des InCa das Theaterstück mit positiver Resonanz aufgenommen. Geschichten von Menschen, bundesweit,…