flucht.bremen

Wie können BremerInnen sich engagieren, um Geflüchteten die Ankunft zu erleichtern.

Spielen mit Kindern im Übergangswohnheim

Kind über Malpapier gebeugt

Von überall dringen Stimmen und Bilder auf mich ein: aus den Medien, aus Gesprächen, aus Aufrufen. Schlagwörter setzen sich fest –Willkommenskultur, unbegleitete Flüchtlinge, Überfälle auf Asylantenheime. – die Zahl der Menschen, die bei uns Aufnahme suchen, nimmt zu und damit auch gleichzeitig bei mir das Gefühl: Ich muss etwas tun!! Und wenn es auch nur…

Perspektiven für unbegleitete minderjährige Geflüchtete

Diverse Werkzeuge

Donnerstag, 2. Juli: zehn unbegleitete minderjährige Geflüchtete haben zum ersten Mal die Chance bekommen in Bremen ihre Zukunft zu gestalten. In Zusammenarbeit mit dem Bremer Rat für Integration und der KFZ-Innung Bremen wurde ein Projekt ins Leben gerufen, welches nach dem Konzept des Girls- und Boys‘ Day entwickelt wurde. Hierbei haben erstmals zehn minderjährige Geflüchtete…

Shirin in den Städten

Rückenansicht einer Mutter mit Kind

Auf dem Tischchen vor uns stehen ein Schälchen mit Nüssen und eines mit Erdbeeren. Shirin rührt sie nicht an. Die zierliche junge Frau aus Afghanistan macht Ramadan, nur ihrem einjährigen Sohn auf dem Schoß steckt sie ab und zu eine Erdbeere in den Mund. Ich habe mich mit Shirin in der Wohnung meiner iranischen Freundin…

Europa – das Paradies?

Menschen sitzend, im Hintergrund Flaggen, Mann rechts steht und redet

„Mythos Europa? – Flüchtlinge und ihr Bild vom ‚Paradies Europa’“ – eine Veranstaltungsbesprechung Der Andrang zu ihrer Veranstaltung am vorigen Donnerstag überraschte selbst die beiden Initiator*innen Lisa Urlbauer und Yannik Roscher. Die beiden Studierenden der Universität Bremen hatten die Veranstaltung mit der Unterstützung des EuropaPunktBremens und der Landeszentrale für politische Bildung organisiert. Eingeladen waren Dr.…

Verloren im Behördendschungel

schwarze Paragrafensymbole auf weißen Karten

Ich schreibe eine Geschichte auf, wie sie sicher hundertfach in Deutschland und in Bremen passiert. Die Akteure: eine syrische Flüchtlingsfamilie; viele Verwaltungsfachangestellte, Beamte, SachbearbeiterInnen von Stadtamt, Standesamt, Ausländerbehörde, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Jobcenter. Als Statisten: viele andere Geflüchtete, die sich um die wenigen Zuständigen balgen müssen. Und: eine ehrenamtliche Helferin, die im Behördendschungel wenigstens…

Einblick in die Organisationen: Was macht wer?

Fluss, Häuser und Kirche

Im Online-Wegweiser, der ab Sonntag auf unserer Seite zu finden ist, könnt ihr euch über eine Vielzahl Bremischer Beratungsstellen und Organisationen für/mit Geflüchteten informieren. An dieser Stelle wollen wir euch aber erst eine Handvoll von Organisationen bzw. Initiativen vorstellen, die sich bei uns gemeldet haben, um Freiwillige anzuwerben. Sie leisten fantastische Arbeit und wir unterstützen…

Geflüchtete in Bremen: Zugang und Aufnahme

statistik grafik

Zugangszahlen im Bund und in Bremen Der Zuzug von Geflüchteten hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. 2007 hatte er mit 18.000 Geflüchteten den niedrigsten Stand seit 30 Jahren, die höchsten Zugänge hatte die BRD 1993 mit 440.000 Geflüchteten. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge rechnet für das Jahr 2015 inzwischen mit 450.000 Geflüchteten. Die…

Willkommenskultur Bremen!?

Mund mit Sprechblase

„Minderjährige Geflüchtete, die ohne Angehörige reisen, haben ein besonderes Schicksal und brauchen viel Unterstützung!“ Dieses Statement ist nicht nur eine Tatsache, sondern gleichzeitig ein Aufruf an Bremer Bürgerinnen und Bürger sich aktiv an der Unterstützung minderjähriger Geflüchteter zu beteiligen. Die Notlage der Geflüchteten Sobald es die Minderjährigen über viele Umwege nach Deutschland geschafft haben, werden…

„Gemeinsam in Bremen“

Detailaufnahme einer Computertastatur

Die „Schenk-Plattform“ koordiniert Hilfen zwischen Geflüchteten und Bremer*innen Seit dem 18. Juni macht sie das Helfen leichter: die neue Webseite www.gemeinsam-in-bremen.de. Unter dem Motto „Bremer*innen helfen Geflüchteten und Geflüchtete helfen Bremer*innen“ vermittelt die Plattform Sach- und Zeitspenden. Die Seite funktioniert wie ein schwarzes Brett. Hier kann jede*r online Spenden oder Gesuche einstellen, von der Waschmaschine bis zur Hilfe…