Anschauen!

Bei Stöbern im Netz fanden unsere Redaktion und der Beirat Junge Frauen tolle Videos zur Auseinandersetzung mit Schönheit und Körper. Hier ein paar Eindrücke. Schaut rein!

„Embrace – the documentary“
Also, beginnen wollen wir mit einem wundervollem Video der beeindruckenden Australierin Taryn Brumfitt, die sich per Videodokumentationen und Website – rein subjektiv und nicht politisch – mit der inneren Einstellung zur eigenen Schönheit beschäftigt hat. Absolut großartig! Mehr auf ihrer Website www.bodyimagemovement.com

„A beautiful body project“
Hier sehr ihr einen kleinen Dokumentarfilm über ein geplantes Buchprojekt. Die US-amerikanische Fotografin Jade Beall möchte Bildbände und eine Internetplattform errichten, die einzig und allein dafür da sein sollen, dass Frauen ihren Körper zelebrieren. Band 1 setzt sich mit den Körpern von Müttern auseinander, da viele Frauen ihren Körper nach der Geburt ihres Kindes nicht mehr mögen. Die Fotografien des Buches zeigen, wie wundervoll diese Frauen nach wie vor sind. Auf Jades Website www.abeautifulbodyproject.com kann man noch viel mehr Fotos – auch zu anderen Themen – sehen.

„How Do YOU Define Yourself“
Ein inspirierender Vortrag von Lizzie Velasquez, der Hoffnung gibt im Chaos der unerreichbaren Schönheitsideale. Velasquez, die selbst aufgrund ihres Aussehens diskriminiert wird, stellt die innere Kraft und Energie als zentralen Aspekt der Schönheit dar und widerspricht damit festgefahrenen Vorstellungen. Sie strahlt Selbstbewusstsein aus und gibt dies sympathisch lächelnd an alle Zuhörenden weiter.

<iframe width=“560″ height=“315″ src=“//www.youtube.com/embed/c62Aqdlzvqk“ frameborder=“0″ allowfullscreen></iframe>

Bremer Science-Clip „Was ist schön?“:
Der Bremer Beitrag zum Thema.

Photoshop macht’s möglich
Kurzes und sehr anschauliches Video darüber, wie sehr Models mittels Photoshop digital verändert werden können.

„Killing us softly“
Der Vortrag von Jean Kilbourne verdeutlicht, wie Werbung die Erwartungen an das Aussehen von Frauen bestimmt und konstruiert. Dabei zeigt sie aktuelle Werbebeispiele, die veranschaulichen mit welchen Mitteln Frauen zu sprachlosen, fast unnatürlich schön erscheinenden Objekten gemacht werden. Dabei spricht die Vortragende auch über digitale Bearbeitungsmöglichkeiten und Essstörungen, die das Bild der Frau in der Werbung maßgeblich bestimmen.

UNIQUE!
Der Animationsfilm gibt Impulse zum Thema Schönheitsoperationen. Er wird im Rahmen des Workshops „Ganz schön ich“, organisiert von FGZ (Graz) an österreichischen Schulen gezeigt.

 

Redaktion frauenseiten.bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.