Tag Archive for Literatur

Drei Tage mit dem Tod (Buch Prüfung)

Frau hinter einem Buch

Thees Uhlmann: Sophia, der Tod und ich Was für ein intelligentes, witziges, nachdenkliches Buch! Der Ich-Erzähler ist einer von denen, die man nicht wirklich bemerkt. Er gehört zu den sogenannten „kleinen Leuten“, deren Meinung in Wahrheit nicht interessiert. Er ist 42, arbeitet als Altenpfleger, kommentiert auf schnoddrige Art und Weise, was ihn umgibt, interessiert sich für…

Mord nach Maß: Agatha Christies Vermächtnis

tografie der jungen Agatha Christie ab Schulter aufwärts

Das beliebteste Literatur-Genre der Deutschen ist der Krimi – jedenfalls laut einer Umfrage von 2017. Und welche Autorin könnte sich zum Welttag des Buches mehr für ein Portrait eignen als die „Queen of Crime“ Agatha Christie? Man kann ohne Übertreibung sagen, dass Christie zu den wichtigsten Autor*innen des 20. Jahrhunderts gehört. Hochrechnungen zufolge wurden ihre Bücher, darunter 66…

Südstaaten Blues (Buch Prüfung)

Bücherstapel

Carson McCullers, Die Ballade vom traurigen Café „Die Stadt selbst ist trostlos…“ so beginnt die Autorin ihre Erzählung. Eine Kleinstadt im amerikanischen Nirgendwo der 20er oder 30er Jahre. An der verlassenen Hauptstraße steht ein altes windschiefes vernageltes Haus. Es war vor langer Zeit ein Laden und ein Café und gehörte der reichen Miss Amelia, einer…

Liebe meines Lebens

Blätter liegen auf Stein,

Gestern hast du mir diese blöde Nachricht geschickt. Und ich, ich bin so wütend geworden. Auf dich. Auf mich. Auf uns. Ich habe mich ernsthaft gefragt, ob wir uns je was zu sagen hatten. Oder ob wir uns der Illusion hingaben. Dem Traum von etwas, was es nie gab und nie geben wird. Es tut…

„Bin ich gleichberechtigt?“- Buchpräsentation in der ZGF

Schatten von einem Mann, der eine Leiter in der Hand hält mit vielen Stufen. Rechts steht eine Frau mit einer Leiter in der hand, die wenig Stufen hat und die Abstände sehr groß sind

„Bin ich gleichberechtigt?“, lautet das neue Buch von Romina Schmitter, das die Edition Falkenberg am Dienstag, 17. April, um 18 Uhr in der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) präsentiert. Der „historische Streifzug zu einem aktuellen Problem“, den die Bremer Autorin auf 176 Seiten vorlegt, reicht von der Aufklärung bis zur…

Ausschreibung: Bremer Netzresidenz

Schwarzer Schriftzug auf weißem Papier mit der Aufschrift: Literaturhaus Bremen

Zur Förderung der Literatur in den Digitalen Medien vergibt der Verein Bremer Literaturhaus [virt.] e.V. mit Unterstützung des Senators für Kultur alle zwei Jahre die „Bremer Netzresidenz“ als Online-Stipendium im virtuellen Literaturhaus Bremen. Gefördert werden Autorinnen und Autoren, die bereits auf Veröffentlichungen verweisen können. Schwerpunkt des Projektes soll die Auseinandersetzung mit dem virtuellen Medium sein.…

Unsere Frau der Woche: Rupi Kaur

schwarzes Buch mit weißem Titel "milk and honey" von Rupi Kaur

Rupi Kaur ist eine indisch-kanadische Poetin, die am 05. Oktober 1992 in Indien geboren wurde und als Vierjährige mit ihrer Familie nach Kanada zog. In ihrer Anfangszeit in Kanada hatte Rupi aufgrund fehlender Englischkenntnisse Schwierigkeiten, sich zu verständigen. In dieser Zeit wurde sie von ihrer Mutter dazu inspiriert, sich beim Malen und Zeichnen auszudrücken. Ihre Kreativität brachte…

Ich bin eine Scannerin – ihr auch?

Süßigkeitenladen mit Behältern voller bunter Bonbons zur Selbstbedienung

Ich bin von Natur aus neugierig. Ich lerne gerne Neues und erweitere meinen Horizont. Wenn ich mal wieder ein neues Projekt für mich entdeckt habe, dann bin ich anfangs immer mit Enthusiasmus und voll motiviert dabei. Nach einer Weile, seien es Wochen oder Monate, flaut der Elan bei mir ab und es kommt eine neue…