Tag Archive for Kinder

Wie siehst du denn aus? Warum es normal nicht gibt – Eine Buchempfehlung

Junge Frau liest das Buch mit dem Titel "Wie siehst du denn aus?" und verdeckt damit ihr Gesicht

Das Buch „Wie siehst du denn aus? Warum es normal nicht gibt“ behandelt die Themen Schönheit, Normalität und Selbstbewusstsein. Es soll Unsicherheiten abbauen und Selbstbewusstsein aufbauen. Die Zielgruppe sind Kinder ab zehn Jahren, also Kinder die kurz vor der Pubertät stehen oder mittendrin sind und bei denen sich der Körper viel und in alle Richtungen…

Warum brauchen wir geschlechtersensible Pädagogik?

Ein Junge in einem Prinzessinenkleid steht neben einem Mädchen, dass ihre Muskeln zeigt

„Ich brauch mal zwei starke Jungs, die die Stühle für mich tragen.“ In meiner Schulzeit war das ein Satz, den ich oft von meiner Lehrerin gehört habe, wenn es darum ging, etwas im Klassenzimmer umzuräumen. Damals dachte ich mir wahrscheinlich nur: „Cool, dann muss ich das nicht machen.“ Wenn ich heute nochmal darüber nachdenke, macht…

Presse-Pott am 18.05.2020

Ein orangener Becher mit Kaffee steht auf einem Tisch. Daneben liegt eine Zeitung. Im Hintergrund sieht man zwei lila Stuhllehnen und einen Ausschnitt eines Fensters

Diese Woche ist mal wieder ganz schön viel passiert. Sachen, die uns glücklich machen, aber auch Dinge, die uns wütend stimmen und zum Streit anregen. Um euch einen Überblick über die aktuellen Ereignisse zu verschaffen, hier ein Überblick über die letzten Tage:

Die Rote Zora: Ein Kinderstück im Theater Bremen

Schauspieler*innen der Roten Zora auf einer Treppenbühne

Zur Winterzeit startet das Theater Bremen mit einem neuen Kinderstück. Nach den beiden Huckleberry Finn Aufführungen, steht nun ein starkes Mädchen im Vordergrund. Oder doch nicht? Der bekannte Kinderbuchklassiker Die Rote Zora in einer Bearbeitung von John von Düffel ist bis zum 1. März 2020 im Theater zu sehen.  Die Rote Zora ist eine Gang-Leaderin.…

Schieflage

schwarz-weiß Fotografie einer Frau von hinten, die sich in Schieflage an einen Türrahmen lehnt

Eine fiktive Erzählung über familiäre Schieflagen Nichts ist gerade in und an mir. Seltsam schräg kam ich schon aus dem Geburtskanal meiner Mutter. Ihr Kanal gerade. Ich krumm. So begann mein Leben. Ich schief und krumm in der sorgsam geordneten Welt meiner Kindheit. Alles um mich herum hatte seinen Platz, seine Linien und Formen. Das…

Regenbogenfamilie – weil Familie bunt ist

Ein abblätterndes Bild einer Regenbogenflagge auf Haut

Dass Familie mehr bedeutet als Vater, Mutter, Kind sollte allen klar sein. Was oder wer eine Familie ist, ist nicht geschlechtsabhängig. Zwei Mütter mit Kindern sind genauso familiär gebunden und wertvoll wie die heterosexuelle Kernfamilie. Leider stellen Geschichten in Filmen oder Büchern oder die Vorzeige-Familien in IKEA-Katalogen doch fast ausschließlich Letztere dar. Wie eine Regenbogenfamilie…

Auferlegter Kinderwunsch

zwei gelbe babyschuhe

Ich sitze gerade auf meinem Bett, futtere Amaretto gefüllte Billig-Lieblingstrüffel von Rossmann und mache mir Gedanken über Kinder. Ich: 23, Studentin, definitiv kinderlos. Aber ich habe eine Gebärmutter in mir drin (welche täglich verlangt, überschüssige Hormone mit Schokolade zu beruhigen). Immer diese Fragen Ich definiere mich als Frau und deshalb mache ich mir automatisch Gedanken…

Purity Ball – Das ewige Geschäft mit der weiblichen Jungfräulichkeit

Zwei Eheringe sind mit einem roten Stoffband verknotet.

Wir befinden uns im Speckgürtel der evangelikalen Christenheit, im Mittleren Westen und Süden der USA. In einem riesigen Raum der lokalen Gemeinde: runde Tische mit weißen, langen Tischdecken reihen sich neben buntem Blumengesteck. Gutes Essen wird serviert. Die weiblichen Gäste tragen allesamt die schönsten Kleider, die sie jemals in ihrem Leben getragen haben. Ein Diadem…

Presse-Pott am 18.11.2019

Ein lilafarbiger Becher mit Kaffee steht auf einem Tisch. Daneben liegt eine Zeitung. Im Hintergrund sieht man zwei lila Stuhllehnen und einen Ausschnitt eines Fensters

– Die genderpolitische Woche  – Tweet der Woche. Der Chef vom dpa schreibt: Jetzt gibt es keine „Familientragödien“ und „Beziehungsdramen“ mehr, sondern einfach Mord & Totschlag. War auch Zeit. Die Petition zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen: Stoppt das Töten von Frauen #saveXX Dr. Kristina Wolff richtet diese Petition an Christine Lambrecht (Bundesministerin der…