Brücken bauen – Offenes Essen für alle

Brücken bauen, Menschen sitzen an Biertischen vor dem Bremer Hauptbahnhof

(c) Rieke Bubert

Bereits zum fünften Mal findet auf dem Bremer Bahnhofsvorplatz unter dem Motto Brücken bauen ein „Offenes Essen für alle“ statt. Im vergangenen Jahr haben daran ca. 400 Personen teilgenommen. Auf diese Weise werden Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen und religiösen Hintergründen miteinander in Kontakt gebracht. Alle sind willkommen, sich mit an die Tische zu setzen, einander Hallo zu sagen und bei Kaffee, Kuchen, Suppe und Salat neue Leute kennenzulernen.

Bremer Suppenengel sind „Ausgezeichneter Ort“

Die Aktion „Brücken bauen“ wurde inspiriert von der internationalen Bewegung der „Commity Dinners“. Ziel ist es, in öffentlichen Räumen die Vielfalt der Gesellschaft zu feiern, das Wir-Gefühl zu stärken und Fremdartiges nicht als Bedrohung, sondern als Bereicherung zu erleben. Alle beteiligten Institutionen organisieren neben der täglichen Hilfe für Bedürftige auch unterschiedliche Engagements zur Unterstützung von Flüchtlingen. So empfangen die Bremer Suppenengel einen Preis als „Ausgezeichneter Ort“ im Rahmen der Initiative „Deutschland Land der Ideen“ stellvertretend für viele engagierte Flüchtlingsprojekte von Ehrenamtlichen in Bremen.

Die Veranstaltung „ Brücke bauen “ findet unter der Schirmherrschaft von Senatorin Anja Stahmann statt und wird von verschiedenen Initiativen und Organisationen vorbereitet und getragen. Das Essen wird vor Ort mit einem Team von Freiwilligen unter Anleitung des Bremer Kochs Jan- Philipp Iwersen (Küche 13) zubereitet.

Montag, 14. August 2017
Veranstalter:

Kooperationspartner:

Programm:

  • 14:30 Uhr Eröffnung mit Frau Senatorin Stahmann
  • 15:00 – 17:00 Uhr Kaffee und Kuchen
  • 15:30 – 17:30 Uhr Live-Musik
  • ab 15:00 Uhr Showkochen mit Jan-Philipp Iwersen

Moderation Michael Vondrasek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.