Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten! 2017

Diversity Preis, stilisierter Schlüssel mit mehrfarbigem Bart

(c) Hochschule Bremen

Aufruf zur Bewerbung für den Bremer Diversity Preis 2017

Unternehmen, Institutionen, Initiativen und Projekte in Norddeutschland, die wertschätzend mit der Vielfalt ihrer Mitarbeitenden, Kund*innen, Partner*innen umgehen, sind aufgefordert, sich um den „Bunten Schlüssel – Vielfalt gestalten!“ zu bewerben.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie, kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz, die gute Zusammenarbeit verschiedener Generationen, die Einbeziehung von Menschen mit besonderer körperlicher und geistiger Befähigung etc. können thematisiert werden.

Die im Jahr 2016 gegründete Trägergemeinschaft des Bremer Diversity Preises – unter Federführung des Zentrums für Interkulturelles Management & Diversity der Hochschule Bremen (HSB) – lobt zum 8. Mal die Bremer Auszeichnung zur Förderung von Vielfalt aus.

Welche Ziele verfolgt der Preis?

Der Bremer Diversity Preis will das Bewusstsein dafür schärfen, dass sich Diversity- Management als Unternehmensstrategie lohnt und speziell für Organisationen in Norddeutschland Anreize schaffen. Ziel ist es, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Projekte in Norddeutschland auszuzeichnen, die Unterschiede, Eigenheiten und Talente in der eigenen Organisation oder im Team nutzen, die sich erfolgreich für eine Kultur der Vielfalt einsetzen, einen Umgang anstreben, der von gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung geprägt ist.

Zielgruppen:

Die Auszeichnung richtet sich an Betriebe aus Wirtschaft, Handel und Verkehr, an soziale Einrichtungen, an Institutionen der öffentlichen Verwaltung, des Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftssektors sowie an Non-Profit-Organisationen in Norddeutschland. Begrüßt werden Bewerbungen aus einer möglichst breit gefächerten Branchenvielfalt – von der Logistikfirma, über das IT Unternehmen, den Supermarkt, die Autowerkstatt, Banken, Pflegedienste, Sportvereine, Schulen, Hotels, Kulturvereine bis hin zu Theatern und Museen.

Warum ist Diversity Management wichtig?

Die Schaffung einer kulturell wie sprachlich vielfältigen Belegschaft, die Durchsetzung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die Zusammenführung der Fähigkeiten älterer und jüngerer Mitarbeitenden, die Förderung von Frauen in Führungspositionen, die Einrichtung flexibler Arbeitszeitmodelle, die Integration von Menschen mit verschiedenen körperlichen und geistigen Fähigkeiten etc. stellt Organisationen vor Herausforderungen, bietet aber auch eine große Chance für ein gutes Betriebsklima, individuelle Motivation, weniger Fluktuation, größere Kundenzufriedenheit. Wird Vielfalt gelebt und gefördert, erhöht dies die Attraktivität von Organisationen für kompetente Fachkräfte aus aller Welt.

Wer wird mit dem Diversity Preis ausgezeichnet??

Der Bremer Diversity Preis wird vergeben für die wirksame, beispielhafte Nutzung und Gestaltung von Vielfalt in der eigenen Organisation oder im Team, für die positive Darstellung von Vielfältigkeit nach außen, für die Bekämpfung diskriminierender Strukturen.

Ausgezeichnet werden in erster Linie die gelebte Diversity-Praxis sowie Konzepte, Maßnahmen und Aktivitäten, die sich bewährt haben und nachhaltig wirken, aber auch innovative neue Projekte. Nationalität, Ethnizität, Geschlecht, Alter, sexuelle Orientierung, körperliche und geistige Befähigung, Weltanschauung, Religion, Wissensdisziplin etc. können thematisiert werden.

Um sich erfolgreich zu bewerben müssen folgende Fragen in der Bewerbung beantwortet werden

  • Welche Maßnahmen und Aktivitäten ergreift das Unternehmen / der Betrieb / die Einrichtung /die Initiative / das Projekt zur bewussten Nutzung von Vielfalt, z.B. zur Herstellung von Chancengleichheit, zur Nutzung der Fähigkeiten verschiedener Generationen? Die Förderung von Vielfalt kann sich auf eine oder mehrere Kategorien beziehen: wie z.B. Alter, Geschlecht, Herkunft, Kultur, Religion, körperliche und geistige Befähigung, sexuelle Orientierung, beruflicher Hintergrund, Lebensform, Arbeitsbereich etc.)
  • Mit welchen Strategien tragen Sie zur Förderung von Vielfalt bei (z.B. Verankerung von Geschlechtergerechtigkeit oder Vereinbarkeit von Beruf und Familie, in der Unternehmensphilosophie, Entwicklung eines Diversity-Leitbildes, Benennung eines oder einer Diversity Beauftragten)
  • Was macht den besonderen Charakter der Aktivitäten aus? Wie tragen die Maßnahmen zur Reflexion bei? Warum könnte das Unternehmen / der Betrieb / die Einrichtung / die Initiative / das Projekt andere zur Nachahmung bewegen? Inwiefern leistet das Unternehmen / der Betrieb / die Einrichtung / die Initiative / das Projekt einen Beitrag zu Weltoffenheit und Antidiskriminierung?
  • Was ist die langfristig beabsichtigte bzw. zukunftsträchtige Wirkung der Maßnahme/n?

Worin besteht der Preis?

Euro Münzen einer mit smiley

© frauenseiten ; Robers

Es gibt Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.000 Euro sowie eine Urkunde, ein Siegel, eine Bronzeskulptur der Künstlerin Gisela Eufe sowie einen Image-Film. In Kooperation mit dem Bremer Senat findet die Preisverleihung einmal jährlich im Rahmen eines festlichen Senatsempfangs in der Oberen Halle des Bremer Rathauses statt. Die Schirmherrschaft für den Diversity Preis hat Bürgermeister Carsten Sieling.

Weitere Informationen

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen für den Wettbewerb „Der bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!“ müssen bis zum 02. Oktober 2017 über die Homepage www.zimbremen.com eingereicht werden. Sollten Sie diese Möglichkeit nicht nutzen, kann nach persönlicher Absprache auch eine Einreichung der Materialien auf dem Postweg erfolgen.

Mehr Infos und Bewerbung unter: www.diversity-preis-bremen.de. Außerdem finden Sie uns auf Facebook: Bremer Diversity Preis
Kontakt und Beratung: katrin.nissel@hs-bremen.de, 0421 / 5905 – 4200
Trägergemeinschaft Bremer Diversity Preis
Initiatoren: Hochschule Bremen, Mercedes-Benz Werk Bremen
Weitere Träger: Berninghausen Stiftung, Bremen Airport, BTC Business Technology Consulting AG, GESTRA AG, GEWOBA AG Wohnen und Bauen, Universität Bremen, Werder Bremen Stiftung e. V., WFB – Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.