Auch du kannst heimlich gefilmt werden

Wir leben in einer High-Tech-Welt und streben immer weiter neue Technologien zu entwickeln. Diese Entwicklung der Technologie bietet Menschen Komfort, aber sie kann auch für schlechte Zwecke verwendet werden.

Straßenbahn innen, Kamera

(c)frauenseiten ; Greta Jebens

Es gibt einige Fälle, die weltweit bekannt geworden sind, in denen Menschen in ihrem privaten Leben heimlich gefilmt wurden. Im Februar 2017 haben zwei Besucher*innen einer Hotelsauna in Rostock beim Duschen eine versteckte Kamera zwischen den Duschgel-Flaschen entdeckt. Im Juni 2017 hat ein Paar in einer Airbnb-Wohnung in Japan eine Kamera, die als ein Rauchmelder versteckt wurde, gefunden.

Alles könnte eine versteckte Kamera sein, wenn es mindestens ein kleines Loch hat. So z.B. eine Schraube, ein Rauchmelder, eine Armbanduhr, ein Kugelschreiber und eine Brille. Was noch problematischer ist, jede*r kann uneingeschränkt diese Kameras im Internet kaufen.

Tipps wie du eine heimliche Kamera entdeckst

Wenn du im Urlaub an fremden Orten bist und Sorgen hast, ob du heimlich gefilmt wirst, könnten die folgenden Tipps hilfreich sein. Eine amerikanische Website Techlicious, die technologische Tipps und Tricks teilt, erklärt wie man die versteckten Kameras entdecken kann.

  1. Verwende deine Augen: Das erste, was zu tun ist, ist sich umzuschauen.
  • Kabel an unerwarteten Orten: Während viele Kameras kabellos sind, könnte eine unerklärliche Verdrahtung zu einer versteckten Kamera führen.
  • Licht: Wenn die Person, die eine Kamera versteckt hat, nicht vorsichtig war, könntest du ein blinkendes Licht der Kamera entdecken.
  • Kleine Löcher in Wänden oder an anderen Orten: Einige Arten von versteckten Kameras nutzen ein kleines Loch, mit dem sie sich in unschädlichen Objekten für die Kamera verstecken.
  • Ungewöhnliche Gegenstände: Wenn du in einem vertrauten Ort bist, suche alles, was neu ist oder verschoben wurde.
  1. Verwende helfende Geräte
  • Taschenlampe:
    Handy mit Blitz

    (c) Frauenseite

    Schalt die Lichter aus und leuchte mit der Taschenlampe durch den Raum. Geh langsam und untersuch verdächtige Orte aus mehreren Winkeln. Wenn du ein Glitzern siehst, wo es nicht sein sollte – Bereiche, in denen es keine Spiegel, Glas oder andere reflektierende Oberflächen gibt – kannst du vielleicht eine Kamera finden.

  • App: Mach deine Suche einfacher, dadurch dass du eine ‚versteckter Kamera-Detektor-App auf deinem Smartphone verwendest. Diese Apps benutzen den Blitz deines Smartphones, um dir zu helfen, die Objektive zu erkennen.
  • Versteckte Kamera-Detektor: Ein professioneller ‚versteckter Kamera-Detektor‘ ist einfacher zu bedienen und effektiver. Professionelle Detektoren bieten zwei Methoden, um eine Kamera zu finden: Entweder er sucht nach dem Glitzern aus dem Objektiv (ähnlich wie bei einer Taschenlampe oder einem Smartphone) oder er erkennt Hochfrequenzen von einer drahtlosen Kamera.

Nicht zieren, sofort kontaktieren

Wenn du versteckte Kameras selbst findest, ist es am besten, die Behörden zu kontaktieren. Deine örtliche Polizei wird nicht nur in der Lage sein, die Kamera zu entfernen, sondern auch versuchen herauszufinden wer der Täter ist. Allgemein kann das Strafmaß bei einem Tatbestand der sogenannten „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs“ von einer Geldstrafe bis hin zu zwei Jahren Freiheitsentzug reichen.

Technologie ist schon ein großer Teil von unserem Leben. Es ist aber wichtig deutlich zu machen, wohin sich die Anwendung von Technologien auch entwickeln kann. Dabei sollte das Recht auf Privatsphäre, welches als Menschenrecht gilt, nicht missbraucht oder missachtet werden.

Minyoung Song

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.