Hier gibts was auf die Ohren – Mütze nähen (Paula)

Nachdem uns der diesjährige  Herbst mit ganz viel Sonnenschein und traumhaften Temperaturen verwöhnt hat, ist es nun doch ganz schön frisch um die Ohren geworden. Was gibt es dann besseres als eine selbst genähte  Mütze?  Dieses Exemplar hier lässt sich ruckzuck und mit wenig Aufwand selbst machen.

So wird´s gemacht:


Für die Mütze braucht ihr:

  • Mützenmaterial PaulaEin elastisches, rechteckiges Stück Stoff. Dieser sollte die folgenden Maße haben: Länge = ca. 35-40 cm ( je nachdem, wie lang eure Mütze sein soll ). Für die Breite messt ihr euren Kopfumfang und fügt 2 cm als Nahtzugabe dazu. Ich habe für die Mütze einen Jersey mit flauschigen Innenfutter gewählt.
  • Maßband (ist klar, um den Kopfumfang zu ermitteln)
  • Schere
  • Stoffkreide
  • Stecknadeln

Schritt 1

Den Stoff so hinlegen, dass die Breite für den Kopfumfang waagerecht vor euch liegt. Nun den Stoff in Bruch legen (rechts auf rechts) und die senkrechten Enden mit Stecknadeln fixieren.

Schritt 2

Den zusammengesteckten Teil vernäht ihr mit einem Steppstich.

IMG_0910fSchritt 3

Den über gebliebenen Stoff könnt ihr, wenn ihr möchtet, wegschneiden. Die Naht liegt nun vor euch in der Mitte.  Nun müsst ihr an den oberen beiden Ecken eine Rundung mit der Stoffkreide einzeichnen. Sie beginnt ca. 3 cm von der Naht entfernt und geht an der Seite 8 cm tief.

IMG_0911Schritt 4

Diese markierte Rundung vernäht ihr mit einem Steppstich. Nah dem Nähen die Ecken an der Naht entlang abschneiden. (Auf dem Foto erkennt man leider nicht so gut, dass die Mütze bereits zusammengenäht ist.

IMG_0915Schritt 5

Die Mütze so hinlegen, dass die lange Naht an der Seite ist.  Von der Mützenspitze nun 7 cm abmessen und diesen Teil mit einem waagerecht Strich markieren. Dieses mit einem Steppstich zusammennähen.

IMG_0921Schritt 6

Die Mütze wenden. Das Kopfbündchen auf die gewünschte breite umstülpen, mit Stecknadeln feststecken und dann mit dem Steppstich zusammennähen.

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Mehr Bilder findet ihr auf Paulas Blog: Paulas Ideenreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.