Presse-Pott am 17.08.2020

Genderpolitisches aus aller Welt zum Anfassen. Und auch aus Bremen:

Deutschland verstößt gegen Internationales Recht

International tritt Deutschland als Mitglied der Weltgesundheitsorganisation wie auch der Vereinten Nationen für sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte ein. National, im eigenen Land, werden diese Rechte durch die §§ 218 und 219 nicht umgesetzt, sondern kriminalisiert. 2017 hat Deutschland die Istanbul-Konvention gegen Gewalt an Frauen ratifiziert, benimmt sich unseres Erachtens aber auch nicht besser als Polen oder die Türkei.
Istanbul-Konvention stärken – und zwar erstmal hierzulande.

FGM: Die Anzahl der Betroffenen steigt

Deshalb hat der Berliner Senat zusammen mit TERRE DES FEMMES die „Berliner Koordinierungsstelle gegen FGM_C“ gegründet. FGM muss endlich Chefsache werden.

Wie Feminismus helfen soll, um den Libanon aus der Krise zu holen

Die Corona-Krise und der wirtschaftliche Zerfall haben im Libanon dafür gesorgt, dass die strukturelle Benachteiligung der Frauen verstärkt wurde. Durch die Lockdowns, haben Fälle von häuslicher Gewalt gegen Frauen zugenommen. Zudem sind sie mit einer Doppelbelastung konfrontiert, bei der sie sich um Arbeit und Haushalt kümmern müssen. Frauen sind somit die Gruppe, die am härtesten von der Krise betroffen ist. Um diesen Problemen zu begegnen haben sich feministische Gruppierungen neu geformt und versuchen das umzusetzen, was der Regierung misslingt: Die Protestbewegungen neu zu entflammen. Denn: „Einen sozial gerechten, solidarischen und von Korruption und Machteliten befreiten Libanon wird es nur mit einem konsequenten Feminismus geben.“

Tweet der Woche. Also Uns machen sie wütend.

Bessere Nachrichten aus Neuseeland…

Ein Ende des Gender Pay Gaps? In Neuseeland wurde diese Woche ein Gesetz verabschiedet, in dem Lohngleichheit unabhängig vom Geschlecht garantiert wird.

Endlich: Erfolge gegen sexistische Hate-Speech

Luisa Neubauer von Fridays-for-Future ist gegen sexistische Kommentare juristisch vorgegangen und hat Recht bekommen.

Grund zum Feiern? Vor 60 Jahren kam „die Pille“ auf den Markt

Ob das die Frauen befreit hat – wie so oft behauptet – und welche Interessen sonst noch eine Rolle spielten wird hier, hier und hier diskutiert. Auch die Alternativen.

Bremen News

Kinder brauchen ausreichend Spiel- und Bewegungsflächen auch in ihrem direkten Wohn- und Lebensumfeld
Gemeinschaftsaktion „SpielRäume schaffen“ stellt 85.000 Euro für 2020 bereit. Weitere Informationen zur Antragstellung und zu den Förderrichtlinien erhalten Sie auf der Homepage des Deutschen Kinderhilfswerkes unter www.dkhw.de/bremen

Christopher Street Day in Bremen 2020

Dieses Jahr mit Maske und Abstandsregeln, aber mindestens genau so bunt! Holt eure Regenbogenfahnen raus, denn diese Woche wird am 21.&22. August um 12 Uhr wieder der CSD in Bremen gefeiert. Hier findet ihr die geplante Route und weitere Informationen zur diesjährigen Fuß-Demo.

Redaktion frauenseiten Ricarda, Irene, Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.