EU-Gleichstellungspolitik mitbestimmen

Mädchen als Super-Woman

Einladungsflyer für das EU-Forum
Foto: EU-Kommission

Mit dem Beitritt der skandinavischen Länder wurde die Europäische Kommission ein bedeutender Motor für Gleichstellungspolitik in den EU-Mitgliedstaaten. Unter maßgeblicher Mithilfe der deutschen Kommissionsteilnehmer wurde dieses Thema dann leider immer mehr ausgebremst. Nun läuft die Gleichstellungsstrategie der Europäischen Kommission Ende 2015 aus. Sie ist aber ein wichtiger formaler Rahmen und zentraler Bezugspunkt für die Gleichstellungspolitik auf EU-Ebene.

Mit einem nun von der Kommission eröffneten Konsultationsverfahren soll jetzt getestet werden, wie groß eigentlich das Interesse europäischer Bürger und Bürgerinnen am Thema Gleichstellung ist.

Bitte beteiligt euch alle!

Ungleiche Waagschale mit Mann-Frau_Zeichen

(c)frauenseiten ; Antje Robers

Daher ist es ungeheuer wichtig, sich an diesem Konsultationsverfahren in Form eines einfachen Online-Fragebogens (zum Ankreuzen und mit einem Feld für eigene Kommentare) zu beteiligen und damit das Thema wieder stärker auf die politische Agenda zu bringen. Bitte informiert auch andere über das Konsultationsverfahren, das noch bis zum 21. Juli läuft.

Nähere Informationen zum Konsultationsverfahren findet ihr auf der Seite des Deutschen Frauenrates und hier könnt ihr euch über die bisherige Gleichstellungdstrategie der Europäischen Kommission informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.