Kennt ihr schon… #3

Mädchen am Computer

@ attribution (cc) generic 2.0, pixabay

den Mädchenblog oder besser gesagt das Mädchenblog?

Nun, ähnlich wie auch die Mädchenmannschaft konzentriert sich dieser Blog auf queerfeministische Inhalte. Im Gegensatz zu einschlägigen Jugend- oder Mädchenmagazinen werden hier Themen bearbeitet, die das reale Leben wirklich widerspiegeln sollen.

Da es als ein Gemeinschaftsprojekt angelegt ist und für alle InteressentInnen offensteht, entwickelt sich durch unterschiedliche AutorInnnen ein vielfältiges und umfangreiches Spektrum an Themen. Ob über Sexualität, Sexismus und Politik, über alles kann und soll diskutiert werden.

Wer sich schon mal mit Diskursen aus den Gender Studies beschäftigt hat, weiß, dass es nicht immer leichte Lektüre ist. Umso erfreulicher ist es, dass die Mitwirkenden des Mädchenblogs versuchen, möglichst unkompliziert und gleichzeitig informativ zu schreiben und zu berichten.

Für die, die sich aufgrund persönlicher Überzeugung oder des Studiums für feministische Themen interessieren und einsetzen, ist das Mädchenblog definitiv eine gelungene Anlaufstelle. Aber auch für „NeueinsteigerInnen“ kann das Portal den entscheidenden Impuls geben, um sich mit der Materie noch intensiver auseinanderzusetzen.

Doch nicht nur die Artikel und Diskussionen sind interessant, sondern auch der gut gepflegte Terminkalender, der den gesamten deutschen Raum und sogar Veranstaltungen in Österreich abdeckt.

Zudem lohnt sich ein Blick auf den Twitteraccount des Mädchenblogs. Auch dort wird auf unterschiedliche Events verlinkt. Für mich definitiv ein Must Follow.

Anastasia Garies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.