Starke Frauen, starke Filme

Das City 46 zeigt sieben ergreifende Filme von und über Frauen und ihre Schicksale

Der internationale Frauentag am 08. März rückt näher und das Bremer Kommunalkino City 46 stellt sein Programm schon ab Ende Februar darauf ein. Bis Ende März zeigt es internationale Spiel- und Dokumentarfilme, die gesellschaftliche Tabus und die damit oft einhergehende Unterdrückung der Frau aufzeigen. Am 19. März, dem Equal Pay Day, ist der Eintritt für Zuschauerinnen vergünstigt. Damit ihr seht, was euch erwartet, stellen wir euch hier die sieben Filme in Kürze vor:

Sand Dollars

ältere weiße Frau schmiegt sich an junge dunkelhäutige Frau

(c) Salzgeber & Co. Medien GmbH

Sand Dollars ist ein Film über die Liebe zwischen zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die 20-jährige Noeli lebt in ärmlichen Verhältnissen in der Dominikanischen Republik und versorgt sich und ihren arbeitslosen Freund Yeremi durch Prostitution. Zugleich fühlt sie sich zu der gut betuchten, um einiges älteren Französin Anne hingezogen. Diese besorgt ihr ein Visum und damit die Chance auf ein neues Leben. Doch wird Noeli ihren Freund tatsächlich zurücklassen und ihre Zukunft in Annes Hände übergeben?

Termine im City 46:
27.02. und 28.02.2016: 20:00
28.02.2016: 16:15
01.03. und 02.03.2016: 20:00

Carol

Cate Blanchett in "Carol" im Gespräch mit Therese

(c) Wilson Webb

Auch hier geht es um eine besondere Beziehung zwischen zwei Frauen, diesmal in den 50er Jahren. Therese führt ein äußerst unerfülltes Leben. Sie träumt von einem anderen Job und ist mit einem Mann zusammen, den sie eigentlich gar nicht liebt. Bei der Arbeit im Kaufhaus lernt sie Carol kennen (Kate Blanchett), für die sie starke Gefühle entwickelt. Die beiden Frauen verbringen immer mehr Zeit miteinander, ganz zum Missfallen von Carols Ehemann Harge. Dieser setzt seine Frau unter Druck, indem er ihr droht, das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter an sich zu reißen. Um dieses zu erreichen, braucht er Beweise für die Liebe zwischen Carol und Therese, die ein Privatdetektiv beschaffen soll. Wird sein Plan aufgehen? Und für wen wird sich Carol letztendlich entscheiden?

Termine im City 46:
03.03., 05.03.-09.03.2016: 20:30
10.03., 12.03.-16.03.: 17:45

Der wundersame Katzenfisch

Mutter mit fünf Kindern und gelbem Auto auf der Straße

(c) Arsenal Filmverleih

Die mexikanische Tragikomödie erzählt von dem zwanzigjährigen Waisenmädchen Claudia, deren Leben in Einsamkeit eine unverhoffte Wendung nimmt. Aufgrund einer Blinddarmentzündung wird sie ins Krankenhaus eingeliefert, wo sie auf die an Aids erkrankte Single-Mutter Martha trifft. Nach der gemeinsamen Entlassung entschließt sich Martha kurzerhand, die junge Frau bei sich aufzunehmen. Dort erlebt Claudia den turbulenten Alltag einer Großfamilie, die sich aus der geschwächten Martha und ihren vier Kindern drei verschiedener Väter zusammensetzt. Das neue Familienmitglied wird schnell integriert und lernt, wie ihre Geschwister Verantwortung für die Jüngeren und die Mutter zu übernehmen.

Termine im City 46:
03.03., 06.03.-09.03.2016: 20:00

Unsere kleine Schwester

vier junge Japanerinnen mit Wunderkerzen

(c) Pandora Filmverleih

Das Sujet Familie wird in diesem Film fortgeführt. Drei japanische Schwestern fahren zu der Beerdigung ihres Vaters, der sie vor 15 Jahren wegen einer Affäre verlassen hat. Dort lernen sie ihre dreizehnjährige Halbschwester Suzu kennen und bieten ihr an, zu ihnen nach Kamakura zu ziehen. Suzu willigt ein und bringt das Leben der jungen Frauen ordentlich in Schwung.

Termine im City 46:
10.03.2016: 20:30
12.03.-14.03.2016: 18:00
15.03. und 16.03.2016: 20:30

Voices of violence

zwei afrikanische Frauen aus dem Kongo sitzen nebeneinander in einer Lehmhütte

(c) Heike Frielingsdorf

Dieser Dokumentarfilm gibt Frauen aus unter anderem Indien, dem Kongo und dem Balkan eine Stimme. Sie alle sind Opfer von Gewalt, die Männer ihnen angetan haben. Sie wurden geschlagen, vergewaltigt, missbraucht und erniedrigt, doch sie versuchen trotz ihrer traumatischen Erfahrungen stark zu bleiben und ihren Kindern eine gute Mutter zu sein. Beim Interview mit der männlichen Bevölkerung wird deutlich, dass rohe Gewalt ein akzeptiertes Mittel ist, um Frauen zu unterwerfen und somit die gesellschaftliche Ordnung herzustellen. In diesem Film sprechen Frauen offen über das ihnen Widerfahrende und ihre Sehnsüchte und Wünsche.

Termine im City 46:
10.03, 12.03-14.03., 16.03.2016: 20:00
15.03.2016: 20:00 mit Gast: Regisseurin Claudia Schmid

No Land’s Song

iranische Komponistin Sara Najafi

(c) Basis-Film Verleih Berlin

Im Iran werden Soloauftritte von Sängerinnen vor männlichem oder gemischtem Publikum nicht gestattet, da die weibliche Stimme als erotisierend gilt und den Männern den Kopf verdrehe. Die aus Teheran stammende Komponistin Sara Najafi möchte sich von diesem Gesetz nicht enschränken lassen und plant, ein Konzert mit vornehmlich weiblichen Soloparts auf die Beine zu stellen. Die iranische Regierung geht natürlich dagegen an und macht die Umsetzung des Projekts gänzlich unmöglich. Gelingt es Sara und ihren Mitstreiterinnen, sich gegen das Gesetz durchzusetzen oder zerplatzt ihr großer Traum?

Termine im City 46:
17.03.-19.03., 23.03.2016: 18:00
20.03.2016: 16:15
20.03.-22.03.2016: 20:30

 

Mustang

fünf türkische Mädchen stecken die Köpfe zusammen

(c) Weltkino

Mustang handelt von vier türkischen Schwestern, die versuchen, aus dem Korsett der Konventionen auszubrechen. Sie wollten nur ein paar schöne Stunden mit einigen Jungs am Meer verbringen, doch die damit einhergehenden Folgen sind weitreichend. Ab diesem Tag herrscht ein rauer Ton bei ihrem Onkel, bei dem die Mädchen seit dem Tod ihrer Eltern leben. Statt zur Schule zu gehen, müssen sie sich fortan um den Haushalt kümmern und sich auf die arrangierten Ehen vorbereiten. Doch die Mädchen sind fest entschlossen, diesen Lebensstil nicht hinzunehmen und ihre Freiheit zurückzuerobern.

Termine im City 46:
24.03., 26.03.2016: 20:30
27.03.-30.03.2016: 18:00
31.03., 02.04.-06.04.2016: 17:45

 

Julika Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.